: ZKM :: Werke :: Çatal Höyük
 
 

  

Heinrich Klotz :: Çatal Höyük [1992-93]

*_Çatal Höyük gilt als die älteste und grösste neolithische Stadt, die je entdeckt wurde. Der Ort ist in erster Linie für die frühesten Kunstwerke innerhalb komplexer menschlicher Ansiedlungen berühmt. Die Figuren und Wandgemälde revolutionierten bei ihrer Entdeckung in den 60er Jahren das Bild von der Frühzeit des Menschen. In Çatal Höyük fanden sich Beispiele für früheste Metallarbeiten ebenso wie Hinweise auf die Domestikation von Grosstieren. Als Interaktive Installation ermöglicht Catal Höyük einen virtuellen Rundgang durch die Ansiedlung in Südanatolien.
Am Anfang stand das Konzept von Heinrich Klotz im Deutschen Architektur Museum Frankfurt, historische architektonische Ensembles mittels Modellen zu visualisieren. Darauf aufbauend begann das ZKM 1992 die ersten dreidimensionalen Computeranimationen von Catal Höyük zu produzieren. ][
Abteilung:
· Institut für Bildmedien
· ZKM allgemein
publiziert in:
· MultiMediale 3
· Hardware Software Artware
Credits:
· Konzept: Heinrich Klotz
· Ausführung: Monique Mulder (Modelling und Animation)
· Gideon May (Integration in EVE)
Gattung:
· Computeranimation/ Interaktive Applikation
Hardware:
· Silicon Graphics 4D25
verwendete Software:
· Softimage

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits