: ZKM :: Werke :: Things Spoken (Die Sprache der Dinge)
 
 

  

Agnes Hegedüs :: Things Spoken (Die Sprache der Dinge) [1998]

*_Der Betrachter sieht auf dem Monitor eine Vielzahl von Gegenstände. Diese Objekte können im schwarzen Raum des Bildschirms genau erforscht oder nach objektiven Kriterien immer wieder neu sortiert werden. Neben diesen objektiven Kriterien existieren subjektive, über die die archivierten Gegenstände zu ganz neuen Zusammenhängen verknüpft werden können. Auf diese Weise wird den Objekten eine vollkommen andere Bedeutungen zuerkannt zugesattet.
Things Spoken ist ein multimediales Archiv persönlicher Gegenstände der Künstlerin. Mit ihm thematisiert sie die Prozesse, die im Moment des Archivierens einsetzen. Die Transformation eines konkreten Objekts in einen digitalen Datensatz beschreibt einerseits die Auflösung des Subjektiven, seiner sinnlichen Erfahrung. Andererseits demonstriert der Vorgang des Digitalisierens eine Form ästhetischer Rekonstruktion, die charakteristisch für multimediale Strategien ist. Und noch ein zweites Mal werden die Objekte transformiert. Die Kommentare und Erzählungen zu den virtuell repräsentierten Gegenständen sind als Hypertexte angelegt und stellen dadurch assoziative Beziehungen zwischen den Objekten her. Damit verschieben sich die inhaltlichen Strukturen: Mit jeder neuen Verknüpfung speichert der Gegenstand auch immer neue Botschaften. Hinter der statischen Ordnung auf dem Monitor enthüllt sich im Umgang mit den Objekten Things Spoken als der dynamische Speicherort, der er eigentlich ist. ][
Abteilung:
· Institut für Bildmedien
publiziert in:
· artintact 5
Credits:
· Konzept und Realisation: Agnes Hegedüs
· Ausführung: Agnes Hegedüs (Oberflächendesign, mit Dank an Luc Courchesne und Volker Kuchelmeister); Volker Kuchelmeister (Programmierung); Simone van gen Hassend (Assistenz); Thomas Morrison, Astrid Sommer (Übersetzung); Simone van gen Hassend, Silke Sutter (Transkription)
Gattung:
· Interaktive Arbeit auf CD-Rom
Hardware:
· Apple Macintosh Power PC
· SGI O2
verwendete Software:
· Macromedia Director, Apple QuickTime

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits