: ZKM :: Werke :: One13
 
 

  

Michael Bach :: One13 [1993]

*_One13 gehört in die Gruppe der Number Pieces, an denen John Cage von 1987 bis zu seinem Tod im August 1992 fast ausschließlich arbeitete. Die erste Zahl gibt die Anzahl der Spieler an, die Indexnummer das jeweilige Stück. Im Sommer 1992 arbeiteten John Cage und Michael Bach an One13. Sie ermittelten das Klangmaterial, legten den Formverlauf fest und stellten die Fragen, die das I Ging beantworten sollte. Am 13. August starb John Cage; der Verbleib und die Vollständigkeit seiner Komposition waren unklar. Michael Bach erstellte daraufhin selber eine Partitur, nach den gemeinsamen Regeln und Absprachen.

Nach etlichen Aufführungen dieser beiden Zwillingsversionen von John Cage und Michael Bach Bachtischa in Karlsruhe, Strasbourg, Warschau, Dresden, Vancouver, New York u.a. wurde zunächst vom The John Cage Trust, New York, im Jahr 1994 beschlossen, zukünftig keine Aufführungen unter John Cages Namen als authentisch zu betrachten. Jedoch im Zuge des gesteigerten Interesses an diesem Werk, das John Cage zuletzt noch in Arbeit hatte, wurde zwischen dem The John Cage Trust und Michael Bach im Jahr 2006 vereinbart, dass ONE13 unter beiden Autorennamen erstveröffentlicht werden kann. Für den Herbst 2009 ist die Herausgabe des Manuskripts von John Cage und der 1992 fertig gestellten Version von Michael Bach Bachtischa von der C.F. Peters Corp. in New York vorgesehen. Die Zuspielungen wurden erneut beim SWR Stuttgart im Jahr 2007 produziert, die Produktion der Zuspielungen im Jahr 1993 fand im ZKM statt. Die amerikanische Erstaufführung im Jahr 2008 war in San Francisco und die europäische in Stuttgart. ][
Abteilung:
· Institut für Musik und Akustik
Credits:
· Schnitt und Mischung der Zuspielbänder: Michael Bach Bachtischa
· Aufnahme: SDR Karlsruhe
Dauer:
· 27.46 Min.
Gattung:
· für Cello und drei Lautsprecher
Hardware:
· Dayxis (für Zuspielbänder)
Urauffuehrung:
· 2.6.1993, ZKM in der Fabrik

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits