: ZKM :: Werke :: Les Chambres Sˇparˇes
 
 

  

Gerhard Winkler :: Les Chambres Séparées [1995]

*_In "Les Chambres Séparées" benutzt oder besser: "zweckentfremdet" Gerhard Winkler ein Programm, das eigentlich biologische Abläufe, das organische Wachsen und Schrumpfen von Systemen, simuliert. Er konstruiert eine komplexe interaktive Situation: einerseits können die drei Musiker des Trio accanto mit ihrem Spiel die Wachstumsprozesse beeinflussen, andererseits bestimmen diese Prozesse die live-elektronischen Klangtransformationen und liefern den Musikern die noch nicht fixierten Spielanweisungen. Folgerichtig erhalten sie einen Teil ihres Notentextes dann auch erst während der Aufführung vom Computerbildschirm. ][
Abteilung:
· Institut für Musik und Akustik
publiziert in:
· Streiftöne
Credits:
· Mitarbeit: Pierre Dutilleux
Dauer:
· 20 Min.
Gattung:
· für 3 SpielerInnen und computergesteuerte Klangtransformation
Hardware:
· NeXT, ISPW, Macintoshes
verwendete Software:
· (Biosimulations-Programm), Notierungen live (Spieler)
Urauffuehrung:
· Karlsruhe, 17.5.1995

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits