: ZKM :: Werke :: Bubblelabub
 
 

  

Ralf Nuhn :: Bubblelabub [2003]

*_Bubblelabub ist Teil von Ralf Nuhns Projekt UNCAGED; eine Serie von sechs interaktiven Installationen, die Wechselbeziehungen und Übergänge zwischen bildschirmorientierten digitalen Welten und ihrer direkten physischen Umgebung thematisieren. Auf einem Bildschirm zeigt »Bubblelabub« eine Person, die Luft in einen Schlauch bläst. Dieser virtuelle Schlauch gelangt über die Verlängerung durch einen echten Schlauch in eine mit Wasser gefüllte Glasflasche. Abhängig von der Stärke des angewendeten Drucks auf ein quetschbares Interface an der Vorderseite der Installation, dehnen sich die Wangen der Person auf dem Bildschirm aus oder ziehen sich zusammen. Die Menge an Luftblasen, die in der Wasserflasche entstehen, variiert Entsprechenderweise.
Diese geradlinige Zusammenführung physischer und digitaler Realitäten erzeugt eine gewisse Absurdität, die laut Ralf Nuhn, letztendlich eine ontologische Kluft zwischen den beiden Welten hervorhebt. Gleichzeitig stellt diese Kluft im weiteren Kontext die Idee in Frage, in virtuellen Realitäten einen Ort zu finden, der für den zwischenmenschlichen Erfahrungsaustausch bedeutungsvoll ist.

Abteilung
· Medienmuseum

Credits
· Konzept und Realisierung: Ralf Nuhn
· Hardware Interface: Matrin Robinson
· Sponsoren: Arts Council of England, Lansdown Centre for Electronic Arts (Middlesex University), V&A Museum of Childhood (London)

Gattung
Interaktive Installation

Hardware
· Apple Power Mac G4
· 18 LCD Bildschirm
· MIDI· zu· CV Interface
· Atom microcontroller
· Glasflasche mit Wasser
· Druckempfindliche Benutzeroberfläche
· MDF-Gehäuse mit Plexiglashaube

verwendete Software
Macromadie Director 8.5 auf Mac OS 9.2.2

Maße
H x B x L:110 x 75 x 80 cm

Linkempfehlungen
· UNCAGED homepage
· Cécile Colle }{ Ralf Nuhns homepage


© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits