: ZKM :: Artikel :: storyreader
 
 

  

The Bride of Frankenstein, aus dem die restlichen Motive von "It's alive" stammen, setzt genau an dieser Stelle wieder an und zeigt, daß das Monster überlebt hat. Ein weiterer Wissenschaftler tritt auf den Plan, der verschlagene Pretorius, der von seinem Ehrgeiz lebende Wesen zu Schaffen in den Wahn getrieben worden ist. Er versucht Frankenstein zu überreden, mit ihm an der Verwirklichung dieses Traums zu arbeiten. Abgeschreckt von seinem vorhergehenden Experiment lehnt dieser ab. Pretorius zwingt schließlich den Kollegen zur Mitarbeit, indem er sich das Monster gefügig macht und Frankensteins Frau in seine Gewalt bringt. Sie machen sich beide daran, dem Monster die heiß ersehnte Partnerin zu schaffen. Auch sie wird während eines schweren Gewitters zum Leben erweckt. Doch als das Monster auf sie zugeht, starrt sie dieses nur erschrocken an und stößt einen gellenden Schrei aus.

Eben diese Momente des Entsetzens hat Baldessari in seine Arbeit einbezogen. "It's alive" präsentiert auch den entscheidenden Moment dieser Begegnung, in dem die weibliche Kreatur von dem Monster, das ihre Hand ergriffen hat, zurückweicht. Erschüttert von der Erkenntnis, daß es niemand liebt, ergreift es einen Hebel, mit dem sich das gesamte Labor samt Insassen zerstören läßt. Der geläuterte Dr. Frankenstein und seine Frau dürfen das Gebäude verlaßen. Ein von Baldessari überarbeitetes Standbild zeigt die enorme Explosion, die den Turm, in dem sich das Labor befindet, mitsamt dem Monster, seiner "Braut" und dem besessenen Pretorius zerstört.

Zurück zum Haupttext

© 2017 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits