: ZKM :: Artikel :: storyreader
 
 

  



Tamás Waliczky :: The Way [1994]

*_»The Way« kombiniert 3-D Computeranimation und Video. Der Betrachter nimmt den Standpunkt eines Läufers ein der durch eine typische deutsche Kleinstadt joggt. Die Arbeit ist als eine offene Form mit umgekehrter Perspektive gestaltet, wie sie in Darstellungen vor der Renaissance durchaus üblich war. Der Fluchtpunkt befindet sich hier am unteren Rand der Leinwand, unmittelbar vor dem Besucher, während sich am Horizont parallele Linien zu einem nebligen Weiß weiten. Man sieht drei Läufer, die unermüdlich den Weg entlangjoggen. Da die virtuelle Kamera ihnen folgt, behalten sie ihre entsprechenden Positionen auf der Projektionsleinwand und scheinen auf der Stelle zu laufen. Gleichzeitig bewegen sich die Häuser nach vorne, wobei sie immer kleiner werden, bis sie schließlich unten von der Projektionsfläche kippen. Das Ergebnis ist verwirrend, ein Rätsel und in jedem Falle ein ironischer, wenn nicht pessimistischer Blick auf Bewegung und Fortschritt, auf das, was wir gemeinhin mit der Zukunft oder dem Lebensweg assoziieren. ][
Abteilung:
· Institut für Bildmedien
publiziert in:
· MultiMediale 4
· Hardware Software Artware
Credits:
· Konzept: Tamás Waliczky und Anna Szepesi
· Animation: Tamás Waliczky
· Darsteller und Musik: Manfred Hauffen
· Kamera: Uwe Teske, Stefan Joachim
· Produktion: ZKM | Institut für Bildmedien, 1994.
Gattung:
· Comuteranimation
Dauer/ Medium:
· 2:41 Min., Farbe, Ton, Laserdisk / BetaCam SP
Hardware:
· Silicon Graphics Indigo Elan
· Apple Macintosh Quadra
verwendete Software:
· Softimage, Adobe Photoshop
· selbstentwickelte Software von Chris Dodge und Sebastian Egner
Präsentationen [Auswahl]:
· Erstaufführung: »La Métafort«, Aubervilliers [F], 1994.

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits