: ZKM :: Artikel :: storyreader
 
 




 

Jill Scott

*_Jill Scotts Werk umfaßt Performances, Filme, Videos und zahlreiche interaktive Installationen. In den siebziger Jahren experimentierte sie mit partizipatorischen Kunstformen und beobachtete Reaktionsmuster des Publikums. Ihre frühen Videoarbeiten prüfen das Medium auf eine Verwendbarkeit zur Selbstdarstellung und zur filmischen Gestaltung. Seit den neunziger Jahren arbeitet Jill Scott an großen interaktiven Installationen, die in einer Mischung aus dokumentarischer Aufarbeitung und Inszenierung neue Formen der filmischen Erzählung erproben. Die meisten ihrer Arbeiten stehen für eine selbstbewußte und kritische Auseinandersetzung mit dem Themenspektrum Körper - Technologie - Feminismus - Multikulturalität.

geb. 1952 in Australien
1970-73 Studium am Prahan College, Melbourne (Degree in Art und Design)
1974 Studium am Melbourne Teachers College, Melbourne University (Diploma of Education)
1976-77 Studium der Bildenden Künste und Kommunikation, San Francisco State University, (Masters Degree)
1975 Dozentin, Artist in Schools Program, London
1980-82 Dozentin für Video und Performance am San Francisco Art Institute
1982-91 Professorin für Video, Film, Multimedia, Klang und Performance, University of New South Wales, College of Fine Arts, Sydney
1986-88 Präsidentin des "Australian Video Festival", Sydney
1990 Direktorin und Kuratorin der SITE Galleries, San Francisco
1992-95 Gastprofessorin, Kunsthochschule Saarbrücken
1993-97 Gastkünstlerin und Projektleitung für Interface-Design, ZKM/ Medienmuseum, Karlsruhe
1995 Workshop für Computer Animation, École des Arts Décoratifs, Straßburg ][
Abteilung im ZKM
· Medienmuseum
Werke im Zusammenhang mit dem ZKM
· Frontiers of Utopia
· Digital Body-Automata
· Salon Digital
Homepage
· www.jillscott.org

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits