: ZKM :: Artikel :: Veranstaltungen 03 | 2014 :: Das ZKM auf der art KARLSRUHE
 
 

  

Veranstaltungen 03 | 2014

Do−So, 13.−16. März 2014
Das ZKM auf der art KARLSRUHE

Messe Karlsruhe, Halle 1, Eintritt ab 14 €
Do−Sa, 13.−15.03.2014: 12.00−20.00 Uhr; So, 16.03.2014: 11.00−19.00 Uhr

Information in English
www.art-karlsruhe.de

Einmal mehr zeigt das ZKM − im 25. Jahr seines Bestehens −, dass es nicht nur ein Museum, sondern ein Ort der künstlerischen und wissenschaftlichen Forschung ist. Das Interesse an aktuellen Entwicklungen in Kunst, Musik, Kultur, Politik, Wirtschaft und Technologie steht hier im Vordergrund: In Halle 1 der Messe Karlsruhe zeigen wir Pflanzen, die bei Berührung musikalische Klänge erzeugen, Scanner, die den menschlichen Körper in 3D aufzeichnen und auf iPads können verschiedene Apps ausprobiert werden. Wir stellen eine neue Art der Kunstausstellung vor und laden zu kommenden Präsentationen im ZKM ein.

An unserem Stand präsentieren wir zwei faszinierende Installationen des Künstlerpaares Scenocosme (Grégory Lasserre und Anaïs met den Ancxt). Die zwei interaktive Arbeiten zeichnen sich durch innovative, interaktive Technologie im Bereich der Kunst aus: Während „Contacts“ (2010/2011) die BesucherInnen dazu einlädt, den eigenen Körper in ein klangvolles Instrument zu verwandeln, reagiert der hängende Garten „Akousmaflore“ (2007) auf die Berührungen der BesucherInnen und die Pflanzen antworten jeweils mit einem eigenen Klang.

Sich selbst als 3D-Ausdruck mit nach Hause nehmen? Das ZKM verlost jeden Tag einen 3D-Figur des eigenen, zuvor digitalisierten Körpers. Die BesucherInnen können sich am ZKM-Stand scannen und ihre Figur in eine virtuelle Galerie überführen lassen, die sie auch von zu Hause aus einsehen können. Darüber hinaus verlosen wir am Ende des Tages einen Ausdruck, der im Anschluss nach Hause zugestellt wird. Wie ein 3D-Drucker funktioniert und arbeitet, kann vor Ort erfahren werden.

Zum Stadtgeburtstag 2015 präsentiert das ZKM ein neues Format einer Kunstausstellung: Die GLOBALE, ein polyphones Ereignis an 300 Tagen, das die Vielfalt und den Reichtum der gegenwärtigen globalen Kunstproduktion. Auf der diesjährigen art KARLSRUHE stellen wir Ihnen das Projekt erstmals vor und beantworten Ihre Fragen.

In Kooperation mit dem ZKM | Karlsruhe wird auf der art KARLSRUHE die Lichtskulptur „Chandelier“ und das holografisch erscheinende Lichtgebilde „LightScapes“ von rosalie präsentiert. Die Künstlerin und das ZKM stehen in langjähriger Beziehung − so erschienen bereits zwei große Publiaktionen, die von Peter Weibel herausgegeben wurden und am ZKM-Stand erhältlich sind: rosalie Lichtkunst − light art the universal theater of light (2010) und rosalie LightScapes (2013)

Mehr Informationen zu Scenoscosme: www.scenocosme.com
Mehr Informationen zu rosalie: www.rosalie.de


- Änderungen vorbehalten -

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits