: ZKM :: Artikel :: Special :: Galaabend :: 24.10.2013
 
 

  

Do, 24. Oktober 2013
Das ZKM gestaltet den Galaabend der Ministerpräsidentenkonferenz 2013

Galaabend der Ministerpräsidentenkonferenz

Impressionen im Blog


Das Heidelberger Schloss wird mit Fassadenprojektionen, eine Videoinszenierung im Torbogen, zwei interaktive Medienkunstwerke im Gewölbekeller und eine Lichtinstallation im Schlosshof anlässlich der Ministerpräsidentenkonferenz am 24. Oktober vom ZKM gestaltet.

Die Gäste des Galaabends werden in virtuelle Flora- und Fauna-Welten entführt. Noch nie gesehene Feuerwerke und Architekturen lassen die berühmte historische Kulisse buchstäblich in einem neuen Licht erstrahlen. Auf ihrem Weg zum Schlosshof durchschreiten die Ministerpräsidenten den 12 Meter langen Torbogen, der sich in eine virtuelle Grotte verwandelt: Bei ihrem Gang lösen die Ministerpräsidenten florale und amphibische Muster aus, die sich wie evolutionäre Echos entwickeln: Zu akusmatischen Klängen gehen die Ministerpräsidenten durch den Fluss einer arkadischen Unterwasserwelt mit virtuellen Lebewesen.

Großprojektionen auf der Fassade des Friedrichsbaus des Heidelberger Schlosses − vom ZKM gemeinsam mit der Heidelberger Firma GoYa! realisiert − geben ungewöhnliche Einblicke in den historischen Friedrichsbau. Darüber gewähren sie mithilfe sich selbst generierender Konstruktionen eine Vision zukünftiger Architektur. Nahezu hundert modifizierte Leuchten verwandeln den gesamten Schlosshof in eine Lichtlandschaft des Karlsruher Künstlers Rainer Kehres: Die Installation wirkt wie eine Allee aus leuchtenden Pilzen und leitet die Gäste vom zweiten Torbogen bis zum Fasskeller.

Zwei interaktive Environments des ZKM werden im Gewölbekeller des Schlosses präsentiert. »Akousmaflore« ist eine visuell-akustische Installation des französischen Künstlerpaares Scenoscosme. Der »hängende Garten« mit echten Pflanzen reagiert auf die Berührungen der BesucherInnen, jede Pflanze antwortet dabei mit eigenen Klängen. Umherschwebende Seifenblasen begegnen den Gästen des Galaabends bei der multi-user Installatione »Bubbles« von Wolfgang Muench und Kiyoshi Furukawa. Die virtuellen »Bubbles« reagieren sowohl auf die Berührung durch die menschlichen Schatten als auch die Richtung, aus der sie angestoßen werden. Das Schattenspiel, das am ZKM entwickelt wurde, ist mittlerweile eine Ikone der interaktiven Kunst, mit der Klein und Groß poetisch und intuitiv spielen können.

Ein neuartiges florales Feuerwerk gibt es zum Abschluss zu sehen. Die Blumen der Projektion schießen in Zeitraffer wie Feuerwerksraketen − von entsprechenden Klängen begleitet − in den nächtlichen Himmel und überstrahlen die Renaissance-Architektur.


Konzept und Umsetzung wurden vom ZKM in enger Abstimmung mit dem Staatsministerium Baden-Württemberg realisiert.

Leitung: Peter Weibel
Mitwirkende: Bernd Lintermann, Ludger Brümmer, Götz Dipper, Philipp Baumgarten, Rainer Kehres
Koordination: Martin Haeberle und Wolfgang Knapp


- Änderungen vorbehalten -

Abbildungen: © ZKM/ Philipp Baumgarten

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits