: ZKM :: Artikel :: Veranstaltungen 11 | 2013 :: IMA@ARD Hörspieltage
 
 

  

Veranstaltungen 11 | 2013

Sa, 09. November 2013
Das ZKM | IMA @ ARD Hörspieltage 2013

Klangdom-Konzert und Filmscreening im Rahmen der ARD Hörspieltage 2013 mit Uraufführungen neuer Werke von Daniel Teruggi und Matt Wand, einem Kurzfilm von Chicks on Speed und einem Best of »Atmosphären«
ZKM_Kubus, 16 Uhr, Eintritt frei

Information in English
ARD Hörspieltage 2013

»Springtime« nennt sich das neue elektroakustische Werk des argentinisch-französischen Komponisten und Leiter des GRM Paris Daniel Teruggi. Es entstand im Rahmen eines Kompositionsauftrages von Seiten des ZKM | Institut für Musik und Akustik und feiert an diesem Tag Premiere.

Mehrere Künstlerresidenzen und die intensive, technische Unterstützung regte das Künstlerkollektiv Chicks on Speed zu neuen Projekten und Entwicklungen an; darunter auch ein Albumrelease mit interaktiven Apps als Medium. In einem kurzen Präsentationsfilm werden Chicks on Speed ihr neues, auf Luis Buñuel Bezug nehmendes Video- und Soundprojekt vorstellen.

Außerdem gibt es bei »ZKM | IMA @ ARD Hörspieltage« ein Best of »Atmosphären«: Der ZKM-Kompositionswettbewerb prämierte zum Thema Arbeiten junger KomponistInnen der elektronischen Musik, von denen die besten im Rahmen der ARD Hörspieltage im ZKM_Klangdom vorgestellt werden.

Schließlich wird Matt Wand eine für den ZKM_Klangdom konzipierte Adaption einer Live-Aufnahme − die am Art's Birthday 2013 im Auftrag des SWR2 ars acustica entstanden ist − vorstellen. »Parking Arrangements« entstand aus der Idee, eine komplexe Klangraumumgebung zu schaffen, indem man Resonanzkörper wie präparierte Gameboy-Mikrofone, tragbare, Handy-große Lautsprecher, Spagettigläser benutzt, um den Klang zu verstärken und zu modifizieren. Die Partitur ist nach den Regeln von »Tetris« aufgebaut, bei welcher jedes neue Stück in die verfügbare Lücke passen muss.

Währen der gesamten ARD-Hörspieltage 2013 sind im ZKM_Foyer Hörstationen des ZKM | Institut für Musik und Akustik installiert: Über Kopfhörer kann an den Terminals Musik aus dem internationalen digitalen elektroakustischen Musikarchiv IDEAMA gehört werden. Über 200 Werke der elektronischen Musik stehen hier zur Auswahl, darunter viele Klassiker des Genres u.a. von Pierre Henry, John Cage oder Francis Dhomont.


- Änderungen vorbehalten -

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits