: ZKM :: Artikel :: Veranstaltungen 04 | 2013 :: 26.04._Composing with Sounds
 
 

  

Veranstaltungen 04 | 2013

Fr/Sa, 26./27.04.2013
Composing with Sounds

Abschlussveranstaltung des EU-Projekts
ZKM_Kubus, Eintritt zu Symposium/Präsentation frei, Konzert 5 € (Online Tickets)

Information in English
Programm

»Composing with Sounds« ist eine intuitive Musikbearbeitungssoftware, die im Rahmen eines EU-Projekts von vier europäischen Partnerinstitutionen von 2011 bis 2013 entwickelt wurde: Dem Music, Technology and Innovation Research Centre der De Montfort Universität Leicester (UK), Institut National de L’Audiovisuel Paris (F), Norsk Senter for Teknologi i Musikk og Kunst Oslo (NOR) und dem ZKM | Institut für Musik und Akustik Karlsruhe (D).

Neben der Entwicklung der Software für den Schuleinsatz, wurden Workshops für LehrerInnen, VermittlerInnen und SchülerInnen angeboten, um sich mit dem Programm vertraut zu machen. Weiterhin wurden Kompositionsaufträge an KomponistInnen der jeweiligen Länder vergeben, die gemeinsam mit SchülerInnen mit Hilfe von »Composing with Sounds« elektroakustische Stücke erarbeiteten. Ziel des Projekts ist, junge Menschen an die elektronische Musik heranzuführen, den transeuropäischen Austausch zu stärken, eine unterrichtstaugliche Software im europäischen Verbund zu entwickeln und schließlich auch neue künstlerische Arbeiten zu erschaffen.

Bei der Abschlussveranstaltung des Projekts am ZKM | Karlsruhe werden die Ergebnisse präsentiert und kritisch reflektiert. Die neu geschaffenen Werke und SchülerInnen-Kompositionen werden in Konzert präsentiert. In einem Symposium geben die ProjektleiterInnen der vier Partnerorganisationen einen Einblick in die verschiedenen Phasen der Projektarbeit und diskutieren über die Schwierigkeiten als auch Erfolge.

Programm
Fr, 26.04.2013, ZKM_Kubus
Ab 20 Uhr
Konzert mit Auftragswerken und Schülerkompositionen der vier Partner

MTI de Montfort Universität, Leicester (UK)
Joseph Deeping: Paradox 3’
Andrew Hill: Abstracted Journeys 5’ (DMU/MIT Auftragskomposition)
Die Arbeiten wurden unter der Verwendung von Soundcards – Aufnahmen – der »Compose with Sounds«-Software erarbeitet. Diese Aufnahmen wurden sowohl in städtischer als auch ländlicher Umgebung aufgenommen wie auch an verschiedenen Schulen in Leicester.

NOTAM Oslo (Norwegen)
Hedda Martine Hall Westby & Efua Maria Raknerud Aikins (Tonsenhagen elementary school): Altmulig 2’44
Anders Tveit: Thick Wires 8’31 (NOTAM Auftragskomposition)

INA Paris (Frankreich)
Éric Broitmann: Nocturne 7’30 (INA/GRM Auftragskomposition)
Nathan Schwarz (Schüler des Lycée Général Georges Brassens): Un dialogue intérieur 4’20

ZKM | Institut für Musik und Akustik Karlsruhe (Deutschland)
Lukas Hoge Julius Jakob & Mats Lukas Böhling (Gesamtschule Mitte Bremen): Das Dilemma 11'27
Christoph Ogiermann: ПИКНИК am Wegrand: some arts by remembrance (1a abgerichtete Würfe) and by limits of programs 8’57' (ZKM Auftragskomposition)
Pablo Quass (11. Klasse Musisches Camerloher Gymnasium in Freising): Neues Werk 5’
Luís Antunes Pena: Hi-Fi Noise Study 6' (ZKM Auftragskomposition)

Miso Music Parede (Portugal)
N.N. (Cooperativa de Ensino A Torre & National Conservatory of Music: Salpicar (Sprinkling) 5'
N.N. Simão Costa: DeCerto Serra Mu 5' (Auftragskomposition Miso Music)

Sa, 27.04.2013, ZKM_Kubus
Elektronische Musik im Klassenzimmer: Beispiele aus Europa
Symposium mit Vorträgen und Präsentationen aus dem Projektalltag. Die Veranstaltung findet in Englisch statt
11 Uhr
hans w. koch: Electronic music goes to school − some critical reflections
11.30 Uhr
Leigh Landy: The Composing with Sounds and EARS 2 Projects: making electroacoustic music accessible to children and interested people of all ages
12 Uhr
Andrew Hill: Working with »Compose with Sounds« − some insights and experiences

Mittagspause

14 Uhr
Ludger Brümmer: Creating sounds versus playing sounds. The necessity of working with sounds in schools
14.30 Uhr
Jøran Rudi: Educational research in electroacoustic composition − future challenges
15 Uhr
Daniel Teruggi / Éric Broitmann: From tape recorders to Compose with Sounds, a long story of interfaces
15.30 Uhr
Roundtable led by Ludger Brümmer with Christoph Ogiermann, Andrew Hill, Daniel Teruggi, Leigh Landy, Jøran Rudi et al.
17 Uhr
Rudolf Frisius: Teching electronic music − some historical remarks on the training of future teachers
17.20 Uhr
Andreas Köhler: Präsentation der elektronischen Schülerkompositionen mit »Compose with Sounds« aus einem aktuellen Workshop mit Karlsruher SchülerInnen
20 Uhr
Elektroakustisches und audiovisuelles Konzert mit Stücken von Leigh Landy, Joran Rudi, Ludger Brümmer und Daniel Teruggi

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.


- Änderungen vorbehalten-

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits