: ZKM :: Artikel :: Veranstaltungen 01 | 2013 :: Teri Wehn Damisch
 
 

  

Veranstaltungen 01 | 2013

Fr−Sa, 25.−26.01.2013
Teri Wehn Damisch

Filmscreening
im ZKM_Vortragssaal, Eintritt frei

Programm
Information in English

Zu Ehren der französischen Regisseurin, Produzentin und Drehbuchautorin Teri Wehn Damisch präsentiert das ZKM | Karlsruhe ein zweitägiges Filmprogramm. Das Programm umfasst neun ihrer zahlreichen Dokumentarfilme. Darüber hinaus sind vor dem ZKM_Vortragssaal ganztägig fünf Kurzfilme von Teri Wehn Damisch zu sehen.
Die Regisseurin wurde in Paris geboren und wuchs in New York auf, seit 1975 lebt und arbeitet sie in Frankreich. Sie realisierte zahlreiche Dokumentarfilme, vornehmlich über einflussreiche KünstlerInnen und GeisteswissenschaftlerInnen unserer Zeitgeschichte, wie z. B. über den Szenenbildner Alexandre Trauner, den aus Ungarn stammenden Fotografen André Kertész, den französischen Philosophen und Kunsthistoriker Hubert Damisch, den kanadischen Filmemacher und Künstler Michael Snow, den amerikanischen Künstler Robert Morris, die kanadische Architektin Phyllis Lambert und die bulgarische Literaturtheoretikerin Julia Kristeva.

Teri Wehn Damisch ist mit dem französischen Philosophen und Kunsthistoriker Hubert Damisch verheiratet. Die Drehbuchautorin wird während des Filmprogramms am 25. und 26. Januar 2013 anwesend sein.

Programm
Freitag, 25. Januar 2013

17 Uhr
Le voyage surprise d´Alexandre Trauner
1991, 52 Min., Französisch (mit deutschem Untertitel), Prod.: Télé−Europe, INA, La Sept, A2

18.30 Uhr
André Kertész of the cities − Budapest, Paris, New York
1985, 60 Min., Englisch (ohne Untertitel), Prod.: A2

20 Uhr
Julia Kristeva − Histoires d´amour et des passerelles
2011, 52 Min., Französisch (mit deutschem Untertitel), Prod.: Cinétévé

21 Uhr
Les Enfants Otages de Bergen Belsen − The Child hostages at Bergen-Belsen
2013, 53 Min., Französisch (mit englischem Untertitel), PROD.: Cinétévé und France Télévision;

22 Uhr
Gespräch mit Teri Wehn Damisch und Peter Weibel

Samstag, 26. Januar 2013
15 Uhr
Traite du trait d`Hubert Damisch
1995, 45 Min., Französisch (mit deutschem Untertitel), Prod.: Musée du Louvre, Arts et éducation

16.30 Uhr
Robert Morris: The Mind / Body problem (with Rosalind Krauss)
1995, 56 Min., Englisch (mit französischem Untertitel), Prod.: Centre Pompidou

18 Uhr
Michael Snow: On Snow´s Wavelength 2001, 56 Min, Englisch (ohne Untertitel), Prod.: Lapsus, Centre Pompidou, Images Plus

19.30 Uhr
CITIZEN LAMBERT: Joan of Arcitecture: Phyllis Lambert architect
2007, 52 Min., Englisch (ohne Untertitel), Prod.: Les films de la Perrine, ONF/NBF, Philia INC

21 Uhr
Dis moi, quel est ton pays/ Sag mir wo deine Heimat ist
1996, 56 Min., Deutsch, Prod.: Carmin Films, ARTE

Kurzfilme vor dem ZKM_Vortragssaal
Seven easy pieces for Jean−Paul Gaultier
2011, 8 Min., Französisch (ohne Untertitel), Prod.: TF1

Flagrant délit / A love story between two skyscrapers − The Empire State and the Chrysler Buildings − an animated cartoon based on the drawings of Madelon Vriesendorp Koolhaas
1985, 10 Min., Stummfilm, Prod.: A2, INA

Robert Morris Labyrinth
2007, 6 Min., Stummfilm, Prod.: Teri Wehn Damisch

Robert Morris − Work in Progress: Blind Time
1995, 26 Min., Englisch (mit französischem Untertitel), Prod.: Centre Pompidou

Micros Mondes
2013, 12-15 Min., Stummfilm mit Musik- und Soundeffekten, Prod.: Centre Pompidou

Entstanden in Kooperation mit dem Centre Culturel Franco-Allemand Karlsruhe und ARTE


- Änderungen vorbehalten -

Abbildung:
»Stoney Path« mit den Namen der 167 Frauen und 77 Kinder, die zwischen Mai und Juli 1944 nach Bergen-Belsen deportiert wurden
© Teri Wehn Damisch

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits