: ZKM :: Artikel :: Ausstellungen 2013 | Move on Asia
 
 

  

Ausstellungen 2013

09. Februar–04. August 2013
Move on Asia
Videokunst in Asien 2002 bis 2012

Eine Ausstellung im ZKM | Medienmuseum
Eröffnung: Fr, 08.02.2013, 19 Uhr, ZKM_Foyer

Information in English

Die »Entdeckung eines neuen Kontinents der Kunst« (Peter Weibel) war bereits 2007 am ZKM | Karlsruhe Gegenstand der von Wonil Rhee kuratierten Ausstellung »Neue asiatische Kunst. Thermocline of Art«. Die große Schau zu den neuesten Tendenzen in der Kunstszene Asiens erregte international größte Aufmerksamkeit. Die schnelle Entwicklung im Bereich des asiatischen »moving image« verlangt bereits nach sechs Jahren eine Weiterführung und Präsentation dieser Thematik. Unter dem vielschichtigen Titel »Move on Asia« zeigt das ZKM die Entfaltung ebenjener Gattung und verweist auf die zunehmende Bedeutung Asiens in der globalen Gegenwartskunst.

In ganz Asien findet aktuell eine spürbare Aufbruchsstimmung statt, die sich in einem alle Gattungen überschreitenden neuen Diskurs der asiatischen Gegenwartskunst äußert. Nicht Festhalten und Bewahren vergänglicher Werte, sondern Wiedererlangen, Neuschöpfung, Eingliederung und Umwandlung sind die Leitlinien, unter denen sich die neue asiatische Kunst von den bisherigen westlichen Leitbildern befreit und eine immer größere Eigenständigkeit erlangt. Nachdem Video als Kunstgattung bis zur Jahrhundertwende selbst mit ihren aus Asien stammenden wichtigsten Vertretern immer der westlichen Hemisphäre zugeordnet wurde, haben sich in den letzten beiden Jahrzehnten in allen Ländern Asiens eigenständige Videokulturen entwickelt, die nicht zuletzt auf den florierenden Biennalen und Kunstmessen in ganz Asien ein globales Publikum gefunden haben.
Die Auswahl der Werke von »Move on Asia« basiert auf dem gleichnamigen größten Festival der bewegten digitalen Bilder in Asien, das seit 2004 von einem Netzwerk bestehend aus 20 KuratorInnen und 40 VideokünstlerInnen ausgerichtet wird. Die in Kooperation mit Alternative Space LOOP in Seoul (Korea) stattfindende Ausstellung präsentiert Videokunst aus China, Hong Kong, Indien, Indonesien, Japan, Korea, Pakistan, den Philippinen, Singapur, Sri Lanka, Taiwan, Thailand und Vietnam. Neben Arbeiten von anerkannten KünstlerInnen werden dabei auch Werke der jüngsten Generation zu sehen sein.

Im Zusammenhang der Ausstellung wird auch die interaktive Installation »Global Fire« des in Paris lebenden chinesischen Künstlers Du Zhenjun zu sehen sein: Eine riesige aufgeblasene Kuppel, in der die BesucherInnen mit Feuerzeugen an Wärmesensoren die Flaggen von 200 Ländern in Brand setzen können. Weiterhin ist im PanoramaLabor des ZKM die interaktive Videoinstallation »40+4. Art is Not Enough! Not enough!« zu sehen, entstanden in Zusammenarbeit zwischen dem Kurator Davide Quadrio, dem Filmemacher Lothar Spree sowie der Videokünstlerin Xiaowen Zhu.

KünstlerInnen:

CHINA:
Chen Xiaoyun, Dong Wensheng, Gao Shiqiang, Hu Jieming, Jin Feng, Kan Xuan, Lu Chunsheng, Li Pinghu, Li Yongbin, Liang Yue, Ma Qiusha, Miao Xiaochun, Song Dong, Song Tao, Wang Gongxin, Wang Jianwei, Yang Fudong, Xu Zhen, Zhang Qing, Zhao Liang, Zhao Yao, Zhou Hongxian

HONG KONG:
Chilai Howard Cheng, Hong Sang Enoch Cheung, Hung Keung, Khong Chang Kong, Eric Siu, Aidan Wong, Morgan Wong, Tam Shiu Woo, Zheng Bo

INDIEN:
Vishal K. Dar, Chitra Ganesh, Shilpa Gupta, Tushar Joag, Shakuntala Kulkarni, Nalini Malani, Pushpamala N., Sharmila Samant, Tejal Shah, Valay Shende, Shine Shivan, Thukral & Tagra

INDONESIEN:
Reza Afisina , Ari Satria Darma, Hafiz, Hanura Hosea, Henry Foundation, Ari Dina Krestiawan, Jompet Kuswidananto, Andry Mochammad, Eko Nugroho, Anggun Priambodo, Mahardika Yudha

JAPAN:
Alimo, Yu Araki, Yuka Egeyama, Takayuki Hino, Haruo Ishii, Tomoki Kakitani, Kawai + Okamura, Masayuki Kawai, Chika Kato, Minako Kitayama, Kohei Kobayashi, Meiro Koizumi, Jin Kurashige, Chikara Matsumoto, Katsunori Mizuno, Akira Miyanaga, Daisuke Nagaoka, Yusuke Nakajima, Yuki Ohro, Pallalink, Lieko Shiga, Atsushi Suzuki, Kentaro Taki, Teamlab, To the Woods Tochka, Kazumasa Urui, Lyota Yagi, Ayako Yoshimura

SÜDKOREA:
Sekwon Ahn, Jia Chang, Hongsok Gim, Kyungah Ham, Yangah Ham, Jisuk Jung, Yeondoo Jung, Hyunjoo Kim, Jaejeong Kim, Kira Kim, Sungyeon Kim, Yongho Kim, Yongkyung Kim, Kwangkee Lee, Woosoo Lee, Yongbaek Lee, Minouk Lim, Changkyong Park, Jihoon Park,, Seonghoon Park, Seungwon Park, Bokyung Suh, Dongwook Suh

PAKISTAN:
Sophie Ernst

PHILIPPINEN:
Alice & Lucinda, Poklong Anading & Ringo Bunoan, Michelle Dizon, Cocoy Lumbao, Manny Montelibano, Jet Pascua

SINGAPUR:
Silas Fong, Tzu Nyen Ho, Charles Lim, Donna Ong, Ana Prvacki, Kai Syng Tan, Michael Tan, Victric Thng

SRI LANKA:
Thisath Thoradeniya

TAIWAN:
Chen Chieh-Jen, Tsui Kuang-Yu, Wang Ya-Hui, Wu Chi-Tsung, Wu Dar-Kuen

THAILAND:
Sakarin Krue-On, Wannapa Promgeen, Sudsiri Pui-Ock, Surachock Sangthumchai, Sathit Sattarasart

VIETNAM:
Le Duc Hai & Le Ngoc Thanh, Le Vo Tuan, Nguyen Trinh Thi

und: Du Zhenjun, Shintaro Imai, Hiromi Ishii, Chikashi Miyama, Junya Oikawa, Kumiko Omura, Sascha Pohle, Pei-Yu Shih, Lothar Spree, Kotoka Suzuki, Yong-Joon Yang, Zhu Xiaowen

Kuratoren: Bernhard Serexhe mit Fabian Offert (ZKM)
und Jinsuk Suh (Alternative Space LOOP Seoul, Korea)


»Move on Asia« entstand in Zusammenarbeit mit


- Änderungen vorbehalten -

Abbildung:
Miao Xiaochun: »Microcosm«, 2008
Videostill
© Miao Xiaochun

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits