Victoria Vesna [USA] :: Bodies INCorporated [1996-2000]

Victoria Vesna ist Netzkünstlerin, die multi-user environments in VRML [virtual reality markup language] schafft. Für ihre Website »Bodies INCorporated« hat sie in enger Zusammenarbeit mit Programmierern die Konstruktion drei-dimensionaler virtueller Körper und einer aus diesen Körpern bestehenden virtuellen Gemeinschaft ermöglicht (inzwischen sind mehr als 50.000 Avatare entstanden). Um diese Website benützen bzw. am Projekt partizipieren zu können, muß man sich zunächst einer Registrierung unterziehen und sich mit den Regeln der »Corporation« einverstanden erklären.

Nach diesen Formalitäten befindet man sich auf der Startseite, wo allgemeine Informationen und Texte zum Projekt, diverse PR-Artikel und eine Chat-Möglichkeit vorgestellt werden und man die verschiedenen physischen Präsentationen des Projektes (San Francisco, Melbourne, Dublin, Los Angeles und Dallas) nachzuvollziehen kann. Hier findet auch die Kreation des persönlichen Avatars statt. Zur Auswahl stehen eine Reihe von Texturen, aus denen man die Gliedmaßen seines virtuellen Körpers zusammenbauen kann, z.B. Bronze, Schokolade, blaues Plastik, Luft, Lava und andere Materialien.
Diesen Materialien ist eine Bedeutung zugeordnet, die die Wesenszüge der erschaffenen Figuren bestimmen. Hat man aus diesen Möglichkeiten gewählt und einen virtuellen Körper geschaffen, so erscheint dieser in der Datenbank von Bodies INCorporated. Man hat nachträglich die Möglichkeit in der "Nekropolis" seinen einmal geschaffenen virtuellen Körper wieder zu verändern und seinen neuen Bedürfnissen anzupassen.
Im sogenannten »Showplace« sind aktuell entstandene Avatare ausgestellt, in diesem Fall die für dieses Projekt kreierten ZKM-Bodies, eine von der Künstlerin getroffene Auswahl von 10 Personen, die mit ihr zusammen den »virtual body« des ZKM erstellt haben. Vesnas Interesse fokusiert sich auf die Funktionsweise des Einzelnen innerhalb einer Gemeinschaft [corporate body]. Sie hinterfragt kritisch, was Gemeinschaft im Internet bedeuten kann und versucht eine Alternative zu bieten zu bestehenden Online-Gemeinschaften, die sich fast ausschießlich auf ein gemeinsames Konsumverhalten beschränken. Ihre Website Bodies INCorporated soll der Entwicklung mobiler Online-PersonalitSten gewidmet sein: "Building a Community of People with No Time." (Vesna)

Künstlerstatement:
"Bodies© INCorporated is an investigation into social psychology and group dynamics, actualized in corporate structure. It is a collaborative project on many levels, from the team of artists implementing it, to the actively participating audience attempting to gain shares in the body of work. At surface, Bodies INCorporated is a tongue-in-cheek commentary on some of the more obvious contradictions of corporate culture, particularly for those working with art and technology. At a deeper level, Bodies INCorporated addresses such issues as the legitimacy of cultural institutions as the only socially sanctioned site for display of art, and the ways in which structures of physical and ephemeral spaces effert our collectively embodied behaviour. From within computer networks we constantly project our selves, and play complicated identity survival games." Victoria Vesna

Text: Sabine Himmelsbach

Der virtuelle Körper :: der Körper als reines Bild

Linkempfehlungen ::
Biografie I
Biografie II
University of Texas at Dallas

  
  Seeing Time
  
  Wichtige Ausstellungen
Januar-März 2001
  
  

 





 
© 2000 zkm | zentrum für kunst und medientechnologie
Alle Rechte vorbehalten. Website realisiert von:
[Lindner | Fuerstner | Pingel | Graesser ]