: ZKM :: Artikel :: Veranstaltungen 02 | 2012 :: The Frontier Gandhi
 
 

  

Veranstaltungen 02 | 2012

Do, 23.02.12
Teri McLuhan: »The Frontier Gandhi: Badshah Khan, a Torch for Peace«

Filmscreening und Diskussion mit Filmemacherin Teri McLuhan
ZKM_Vortragssaal, 18 Uhr, Eintritt frei

Information in English

Nach 21 Jahren Produktionszeit wurde mit »The Frontier Ghandi: Badshah Khan, a torch for peace« (2008) die Lebensgeschichte des muslimischen Friedensstifters Badshah Khan (1890-1988) auf die Leinwand gebracht. Dieser kam in der nordwestlichen Grenzprovinz Indiens zur Welt, die heute Teil des Grenzgebiets Pakistans ist. Obwohl in die Kriegergesellschaft der »Pashtun« hineingeboren, setzte er sich für den gewaltfreien Protest ein. Badshah Khan schaffte es, eine friedliche Armee bestehend aus 100.000 Männern und Frauen aufzubauen. Mahatma Gandhi nannte es »ein Wunder«. Seine so genannten »Khudai Khidmatgars [Die Diener Gottes]« kamen aus den Vielvölkertraditionen Afghanistans und Indiens: Muslime, Hindus, Christen, Parsen, Sikhs und Buddhisten trafen zusammen, mit dem Ziel, Frieden, soziale Gerechtigkeit, Religionsfreiheit und Menschenwürde für alle zu erreichen.

Zusammen mit Mahatma Gandhi führte Khan (auch bekannt als Khan Abdul Ghaffar Khan) die friedliche Protestbewegung gegen die Kolonialherrschaft Großbritanniens in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts an. Er setzte sich offen für Frauenrechte ein und sprach über die inhärente Vereinbarkeit des Islam und Gewaltfreiheit. Er forderte seine eigene Kultur auf, ihre »auf Vergeltung bedachte Art« zu ändern und sich der spirituellen und moralischen Stärke der Gewaltlosigkeit zu besinnen. Er eröffnete Schulen für alle und kämpfte für die Verbesserung der Lebensbedingungen der Mittellosen. Obwohl er zweimal für den Nobelpreis nominiert war, ist das Leben und Vermächtnis Badshah Khans wenig bekannt. Er starb 1988 im Alter von 98 Jahren, nachdem er nahezu 35 Jahre seines Lebens in Einzelhaft verbracht hatte.

Der Dokumentarfilm von Teri McLuhan, gedreht in Afghanistan, Pakistan, Indien, Kanada, den USA und auf dem Khyber Pass, enthält seltenes historisches Filmmaterial. Darunter zählen Interviews mit PolitikerInnen sowie Zeitzeugenaussagen von KämpferInnen Badshah Khans und die Filmmusik des Komponisten und Musikers David Amram. Der indische Schauspieler Om Puri belebt Gedanken und Schriften Badshah Khans wieder.

An die Filmvorführung schließt sich eine Diskussionsrunde mit Regisseurin Teri McLuhan, Tochter des berühmten kanadischen Medientheoretikers Herbert Marshall McLuhan, an.

Weitere Informationen zum Film unter: www.thefrontiergandhi.com


Filmstill aus "The Frontier Gandhi"

- Änderungen vorbehalten-

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits