: ZKM :: Artikel :: Transitions
 
 

  

Transitions (1963-1978).
Internationale Videokunst aus der Sammlung des ZKM | Karlsruhe


Ausstellungseröffnung:
25.6.2011, 18 Uhr
Hebelstraße 9, 69115 Heidelberg

www.art-ort.net/artort011/hebelhalle2.htm

Die Ausstellung "Transitions (1963-1978). Internationale Videokunst aus der Sammlung des ZKM Karlsruhe" versammelt zehn Positionen aus den ersten 15 Jahren der künstlerischen Arbeit mit dem elektronischen Bild. Sie spannt einen Bogen vom ersten „Videoband“, das der deutsche Fluxus-Künstler Wolf Vostell 1963 mit der Filmmontage "Sun in Your Head" aus bewegten Fernsehbildern geschaffen hat, über Arbeiten amerikanischer und europäischer Videokunst-Pioniere, wie Nan Hoover, Bruce Nauman, Ulrike Rosenbach und Bill Viola, bis hin zu einer kompilierten Videoarbeit des Koreaners Nam June Paik, der zugleich als „Vater der Videokunst“ gilt.

Der Übergang zum elektronischen Bild dient den Künstlern von Beginn an nicht nur einer bloßen Konservierung von Ereignissen. Vielmehr werden die neuen Medien in ihren bewegten Anfangsjahren zu einem Experimentierfeld für alle erdenklichen Formen künstlerischen Ausdrucks und dienen oft als Folie einer umfassenden Sozialkritik. Die in der Ausstellung präsentierten Videoarbeiten visualisieren Schwellenzustände und Grenzüberschreitungen, vor deren Hintergrund meist das Potenzial des Mediums selbst verhandelt wird. Um die Motive von Körper und Bewegung kreisend, schlagen die ausgewählten Werke darüber hinaus eine Brücke zu ihrem Präsentationskontext in Heidelberg, wo sie im Rahmen des Festivals ArtOrt gezeigt werden.

Kurator: Martin Hartung

Beteiligte KünstlerInnen:
Marina Abramovic & Ulay, René Bauermeister, Peter Campus, Nan Hoover, Bruce Nauman, Dennis Oppenheim, Nam June Paik, Ulrike Rosenbach, Bill Viola, Wolf Vostell


in Kooperation mit der interdisziplinären Theater- und Tanzplattform AHA! – Associated Heidelberg Artists

© 2017 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits