: ZKM :: Artikel :: Workshops für Erwachsene 09 + 10 + 11 + 12 | 2014
 
 

  

Museumskommunikation | Führungen | Workshops

:: Führungen :: Themenführungen :: Kinder und Familie ::
Workshops für Kinder und Jugendliche :: Workshops für Erwachsene :: Kindergarten im ZKM :: Schule im ZKM :: Lehrerfortbildungen ::
ZKMP3-Führungen


Musikworkshops für Jugendliche (ab 14 J.) und Erwachsene

Informationen und Anmeldung
Mo – Fr 9 – 13 Uhr, Di 14 – 16 Uhr
Tel. (0721) 8100-1330, Fax -1339
workshops@zkm.de
Bei Workshops, die in den Ausstellungen stattfinden, ist der Eintritt im Preis inbegriffen.

Songs 1
Ab 07.10.14, 10 Termine (s.u.) Di, 18-20 Uhr, ab 14 Jahren
Ableton Live ist die Musiksoftware des 21. Jahrhunderts: Aufnehmen, Schneiden, Improvisieren und Produzieren geht hier im Handumdrehen. Das Musikprogramm ist das ideale Programm, um am Computer schnell und intuitiv Musik zu produzieren – der Computer wird zum Instrument. Musik ist eine Sprache und um eine Sprache sprechen zu können, verlangt es das Erlernen einiger „Vokabeln” und „grammatikalischer Grundsätze”.
In diesem Workshop möchten wir nach und nach die einzelnen Möglichkeiten der Musiksoftware Ableton Live durchleuchten und im Laufe der 10 Termine mit jedem Teilnehmenden seinen eigenen Song produzieren. Insgesamt finden zehn zweistündige Kursstunden statt, die im Wechsel von zwei Referenten betreut werden.
Andreas Köhler, Produzent, Komponist
Hendrik Vogel, Dipl. Szenograf, DJ, Produzent
(14.10., 21.10., 04.11., 11.11., 18.11., 25.11., 02.12., 09.12., 16.12.)
songs-karlsruhe.de
Kosten 140 Euro

Harmonielehre
Ab 08.10.14, 8 Termine (s.u.) Mi, 19-21 Uhr, ab 14 Jahren
Mit dem Computer Musik zu produzieren ist einerseits einfach, andererseits stößt man immer wieder auf musiktheoretische Fragen. Wie findet man eine interessante Akkordprogression, welcher Basston passt zu welchem Akkord usw.
In diesem Workshop gehen wir den Fragen der Harmonielehre auf den Grund. Wir analysieren Beispiele aus verschiedenen Musikstilen und komponieren eigene Stücke.
Andreas Köhler, Produzent, Komponist
(15.10., 22.10., 05.11., 12.11., 19.11., 26.11., 03.12.)
Kosten 126 Euro


Workshops im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2014

Die digitale Gesellschaft ist eine Gesellschaft im Umbruch. Digitale Technologien durchdringen unseren Alltag und bieten eine Vielzahl neuer Möglichkeiten. Bei den Workshops im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2014 – Die digitale Gesellschaft lernen Kinder, Jugendliche und Erwachsene den kreativen Umgang mit digitalen Technologien. Die Teilnahme ist kostenlos.
Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.
Mehr zum Wissenschaftsjahr 2014 unter www.digital-ist.de

Mensch – mach Musik!
20.09.14 Sa,11-16 Uhr, ab 30 Jahren
Dieser Workshop ist bereits ausgebucht.
Statt mit klassischen Instrumenten, komponiert und spielt man mit dem »digitalen Instrument« Ableton Live im Handumdrehen eigene Beats, Melodien und Sounds ein. Die Software ist intuitiv bedienbar und der Experimentierfreudigkeit sind keine Grenzen gesetzt.
Andreas Köhler Komponist, Produzent, Cellist
kostenfrei

Mit Tablets arbeiten - geht da mehr als surfen?
26.09.14 Fr, 14-20 Uhr, ab 30 Jahren
Dieser Workshop ist bereits ausgebucht.
Ist die Erde doch eine Scheibe, die wir zudem auch noch in den Händen halten? Der Zugang zur digitalen Produktion von Video & Foto sowie zum Internet hat sich durch Tablets grundlegend verändert und durchdringt unser digitales Leben immer mehr. In kleinen Medienprojekten arbeiten wir direkt in der Ausstellung des ZKM und lernen dabei das Tablet als mobiles Werkzeug genauer kennen.
Thorsten Belzer, Medienkünstler, Referent & Trainer
kostenfrei

Vom Strich zum Ton - Komponieren mit UPIC
04.10.14 Sa, 11-17 Uhr, ab 50 Jahren
Das computergestützte Kompositionswerkzeug UPIC wurde unter der Leitung von Jannis Xenakis 1977 entwickelt und ermöglicht musikalische Verläufe wie Tonhöhe, Lautstärke, Filterbewegung etc. auf einem Display zu zeichnen. Seit einigen Jahren existiert eine Software, die die gleiche Funktionalität hat. In diesem Workshop werden wir die erstaunlichen Fähigkeiten dieses Programms kennenlernen und unsere eigenen Kompositionen am Bildschirm zeichnen.
Andreas Köhler - Komponist, Produzent, Cellist
kostenfrei

Die Welt der Tablet-Malerei
11.10.14 Sa, 11-17 Uhr, ab 50 Jahren
Dieser Workshop ist bereits ausgebucht.
Entdecken sie das Tablet als Malereioberfläche und die dazugehörigen Mal-Apps als künstlerisches Werkzeug.
Gemalt wird in der digitalen Malerei mit einem speziellen Zeichenstift »stylus« direkt auf der Oberfläche des Tablets. Grundlage dafür sind verschiedene Zeichen- und Mal-Apps. Diese ersetzen die »analogen« Zeichen- und Malutensilien, nicht jedoch das Finden einer Bildidee und das Wissen, diese entsprechend der gestalterischen Gesetzmäßigkeiten in einem Bild umzusetzen. Diese zu erlernen und sie adäquat in der digitalen Malerei einzusetzen, soll das Ziel des Seminars sein.
Thorsten Hennig, Kunstvermittler
kostenfrei

Mit Smartphones und Tablets – Das neue Medium entdecken
13.-14., 20.-21.11.14 Do-Fr, 16-19 Uhr, ab 50 Jahren
Dieser Workshop ist bereits ausgebucht.
»In dir steckt mehr, als du denkst.« Mit dieser Werbebotschaft wirbt ein bekanntest US-amerikanisches Computerunternehmen für die neueste Generation seiner Smartphones. Alle modernen Mobiltelefone und Tablet-Computer lassen sich über berührungsempfindliche Bildschirme steuern, sodass die gewohnte Tastatur aufgehoben wird. Wie genau dieses neue Medium funktioniert und welche unbekannten Anwendungsbereiche es zu entdecken gibt, wird an aktuellen Beispielen getestet. Sogar die Kunst im Museum kann für die Erkundung der neuesten Funktionen von Smartphone und Tablet äußerst nützlich sein.
Fanny Kranz, Kunstvermittlerin
kostenfrei

Mit Tablets arbeiten - geht da mehr als surfen?
28.11.14 Fr, 14-20 Uhr, ab 30 Jahren
Ist die Erde doch eine Scheibe, die wir zudem auch noch in den Händen halten? Der Zugang zur digitalen Produktion von Video & Foto sowie zum Internet hat sich durch Tablets grundlegend verändert und durchdringt unser digitales Leben immer mehr. In kleinen Medienprojekten arbeiten wir direkt in der Ausstellung des ZKM und lernen dabei das Tablet als mobiles Werkzeug genauer kennen.
Thorsten Belzer, Medienkünstler, Referent & Trainer
kostenfrei

Zu schön um wahr zu sein – Digitale Bildbearbeitung
10. + 17.12.14 Mi, 16-19 Uhr, ab 50 Jahren
Dieser Workshop ist bereits ausgebucht.
Digital bearbeitete Bilder umgeben uns tagtäglich. Manchmal ist die Bearbeitung offensichtlich und ein anderes Mal fällt es uns nicht mehr auf. In diesem Workshop werden wir lernen, was eigentlich ein digitales Bild ist. Im Anschluss möchten wir den Möglichkeiten, die uns die digitale Bildbearbeitung mit Photoshop bietet, ausprobieren. Wir werden eigenen Bilder bearbeiten und in einer gemeinsamen Diskussion entscheiden, ob die angewendeten Manipulationen sinnvoll waren oder ob wir über unser Ziel hinausgeschossen sind. Es besteht die Möglichkeit, eigene digitale Bilder zum Workshop mitzubringen.
Clemens Pasch, Kunsterzieher, Künstler und Fotograf
kostenfrei

Mit Smartphones und Tablets – Das neue Medium entdecken
04.-05.12., 11.-12.12. Do-Fr, 16-19 Uhr, ab 50 Jahren
»In dir steckt mehr, als du denkst.« Mit dieser Werbebotschaft wirbt ein bekanntest US-amerikanisches Computerunternehmen für die neueste Generation seiner Smartphones. Alle modernen Mobiltelefone und Tablet-Computer lassen sich über berührungsempfindliche Bildschirme steuern, sodass die gewohnte Tastatur aufgehoben wird. Wie genau dieses neue Medium funktioniert und welche unbekannten Anwendungsbereiche es zu entdecken gibt, wird an aktuellen Beispielen getestet. Sogar die Kunst im Museum kann für die Erkundung der neuesten Funktionen von Smartphone und Tablet äußerst nützlich sein.
Fanny Kranz, Kunstvermittlerin
kostenfrei

Die Welt der Tablet-Malerei
06.12.14 Sa, 11-17 Uhr, ab 50 Jahren
Entdecken sie das Tablet als Malereioberfläche und die dazugehörigen Mal-Apps als künstlerisches Werkzeug.
Gemalt wird in der digitalen Malerei mit einem speziellen Zeichenstift »stylus« direkt auf der Oberfläche des Tablets. Grundlage dafür sind verschiedene Zeichen- und Mal-Apps. Diese ersetzen die »analogen« Zeichen- und Malutensilien, nicht jedoch das Finden einer Bildidee und das Wissen, diese entsprechend der gestalterischen Gesetzmäßigkeiten in einem Bild umzusetzen. Diese zu erlernen und sie adäquat in der digitalen Malerei einzusetzen, soll das Ziel des Seminars sein.
Thorsten Hennig, Kunstvermittler
kostenfrei

Bau Dir Deinen Beamer selbst!
13.12.14 Sa, 14-18 Uhr, für Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene
Wusstest du, dass man einen Beamer auch selber bauen kann? Wir zeigen dir, wie es geht!
Mit Lupe, Klebeband und Schuhkarton entsteht der Beamer im Selbstbau - das Display eures Smartphones oder unserer iPads dient uns hierbei als Lichtquelle. Gemeinsam werden wir experimentieren, kleine Videos drehen, projizieren und die Ergebnisse zum »Tag der offenen Tür« am 06. Januar 2015 im ZKM präsentieren.
Kristina Sinn, Kunstvermittlerin
Carolin Clausnitzer, Künstlerin, Kunstvermittlerin
kostenfrei

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits