: ZKM :: Artikel :: Nachruf Kuno Schmitt
 
 

  

In Memoriam

Kuno Schmitt 1923 – 2011



Ein Satz ohne Punkt
Führt in die Unendlichkeit
Und ich fange ihn nicht

(Haiku von Kuno Schmitt, 2009)


Das ZKM trauert um Kuno Schmitt, den langjährigen Syndikus des Hauses, der in der Nacht vom 11. März 2011 nach längerer Krankheit, begleitet und betreut von seiner Familie, seinem Freundeskreis und seinen Freunden aus dem ZKM, im Alter von 88 Jahren im Spital verstorben ist.

Als unermesslich wertvoller Ratgeber, profunder Kenner der politischen Szene und Jurist mit hohem Sachverstand hat Kuno Schmitt mit bewundernswertem menschlichen Einfühlungsvermögen, allumfassender Kompetenz und diplomatischem Geschick von Beginn an die Entstehung des ZKM und seine Entwicklung zu seiner heutigen regionalen und internationalen Anerkennung begleitet.

Bis 1988 war Kuno Schmitt Stadtsyndikus. Dann trat er als langjähriger Vertrauter des damaligen Oberbürgermeisters Prof. Dr. Gerhard Seiler, statt in Pension zu gehen, in die Dienste des ZKM, um als Koordinator beim Aufbau des ZKM entscheidend mitzuwirken. Heinrich Klotz, der als Gründungsdirektor des ZKM gewonnen wurde, nannte Kuno Schmitt "den besten Ratgeber, den man sich vorstellen kann". Neben seiner Mittlerfunktion war Kuno Schmitt als Vertreter der Nutzerinteressen des ZKM gegenüber den Architekten aufgrund seiner Erfahrung im Ressort "Planung und Bauwesen" und wegen seiner besonnenen Art gerade in der Aufbauphase von entscheidender Bedeutung. Ebenso wurde er nicht müde, in der breiten Öffentlichkeit das ZKM als Einrichtung für die Bürger zu bewerben.

Als Ausdruck seiner besonderen Verbundenheit mit Architektur und Kunst war Herr Schmitt seit langem Mitglied des Deutschen Werkbundes. Deswegen gelang es ihm auch als Justiziar im Dienste des ZKM (zu einem symbolischen Gehalt) Konflikte, ganz gleich ob es um Hauhaltsfragen oder die Museumseinrichtung, um Personal- oder um Programmfragen ging, zu entschärfen und gerecht zu lösen. Herr Schmitt war "ein Vollblutjurist auf künstlerischem Terrain", darüber hinaus ein herzensguter Mensch und "a beautiful mind".

Das ZKM wird Herrn Kuno Schmitt für immer in tiefer Dankbarkeit und größter Zuneigung verbunden bleiben.




Trauerfeier

Am Montag, den 21. März 2011 um 14 Uhr findet auf dem Friedhof Rüppurr die Trauerfeier für Herrn Schmitt statt.

Adresse: Lange Str. 28 in Rüppurr
Anfahrt mit Bahn: Linie S1/11, Haltestelle Tulpenstraße (Anfahrt)


»Mitgestalter im Hintergrund«
Badische Neueste Nachrichten
Samstag 12. März 2011


^


© 2017 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits