: ZKM :: Artikel :: Apps
 
 

  

ZKM | Apps
 

 
ZKM App
Mit der ZKM App erhalten Sie das Programm des ZKM im Überblick und können damit Ihren Besuch bei uns planen - entweder für den aktuellen Tag oder Wochen im Voraus. Sie finden umfassende Informationen zu allen aktuellen Ausstellungen und Veranstaltungen sowie zu Führungen und Workshops für alle Altersgruppen. Im Audio/Video-Bereich bieten wir zusätzliche Informationen aus erster Hand an: KünstlerInnen und KuratorInnen sprechen über ihre Arbeit und gewähren einen Einblick "hinter die Kulissen".
Die App erfordert eine Verbindung zum Internet.

Released am: Juli 2012 (Android), 23. Februar 2011 (iOS)

→ App Store http://itunes.apple.com/de/app/zkm/id418549102?mt=8
→ Android Version http://play.google.com/store/apps/
 

 
Music Board
Mit der Musik-App »Music Board« können die NutzerInnen Töne und Reihenfolgen definieren und diese kontinuierlich durch räumliche Manipulationen verändern. Auch ohne Expertenwissen zu besitzen, ermöglicht die Applikation, intuitiv mit Prozessen umzugehen, die sich automatisch erzeugen, und dabei mit Strukturmethoden neuester Musik zu interagieren. Schon Johann Sebastian Bach arbeitete mit mathematischen Möglichkeiten, die Reihenfolge von Tönen zu manipulieren. Eine Melodie vorwärts, rückwärts und in der Umkehrung zu spielen, ist letztendlich eine Operation im Raum. Gemäß der Clifford’schen Algebra wird das Notenmaterial durch Drehung auf der horizontalen beziehungsweise der vertikalen Achse verändert. Führt man nun Unterteilungen des Materials ein, so entsteht ein generatives Instrument, mit dessen Hilfe sich Musik erzeugen lässt.

Released am: 24. Juli 2012

http://itunes.apple.com/de/app/music-board/id541599476?mt=8

 

Sonor Field
»Sonor Field« ist eine 3D-Simulation der Ausstellung »Sound Art. Klang als Medium der Kunst«. BenutzerInnen können in dem virtuellen, sphärischen Ausstellungsraum reisen und mehr als 40 verschiedene Kunstwerke und Kompositionen von anerkannten internationalen Klangkünstlerinnen und -künstlern erleben. Jeder Klang und seine inhärenten Kanäle können im Raum angeordnet, kombiniert und in 3D angehört werden. Auf diese Weise erfahren die BenutzerInnen ein nahezu reales und individuelles Erlebnis der Kunstwerke.

Released am: 17. März 2012

http://itunes.apple.com/de/app/sonor-field/id508438585?mt=8
 

 
AppArtAward 2011
Die von Ivo Wessel konzipierte, gestaltete und programmierte App zum AppArtAward 2011 zeigt die Künstler und ihre eingereichten Arbeiten, zudem finden sich Informationen zur Ausstellung, zur Jury, dem ZKM und den weiteren Kooperationspartnern des Wettbewerbs. Die App listet in Echtzeit Bewertungen und Rezensionen, die man direkt aus der App heraus schreiben und versenden kann.

Released am: 08. Juli 2011

http://itunes.apple.com/de/app/zkm/id446629831?mt=8 (dt.)
http://itunes.apple.com/app/appartaward/id446629831?mt=8 (en.)
 

 
255M Dead
Die iPhone/iPad App »255M Dead von Peter Weibel« thematisiert den Tod durch Krieg, Genozid und Mord im 20. Jahrhundert, indem sie den Nutzer unmittelbar mit einer »erweiterten Realität« konfrontiert.

Released am: 04. Mai 2011

http://itunes.apple.com/de/app/225m-dead/id434826067?mt=8
 

 
Small Fish
»Small Fish« besteht aus verstreuten, abstrakten Formen – Kreise und Punkte, Linien oder sich bewegende Muster – die die Elemente zur Gestaltung einer Partitur bilden. In 15 dieser grafischen Partituren kann der Spieler audiovisuell komponieren und neue Musikstücke entstehen lassen. »Small Fish« ist erstmals 1999 am ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe im Rahmen der Reihe »digital_arts_edition« erschienen. Die CD-ROM entstand in Koproduktion des ZKM | Instituts für Musik und Akustik und des ZKM | Instituts für Bildmedien und ist seit kurzem als spielerisches Musikinstrument als App erhältlich.

Released am: 07. April 2011

http://itunes.apple.com/de/app/small-fish/id428493363?mt=8
 

 

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits