: ZKM :: Artikel :: Installationspräsentationen 11|2010 | Wassily im Klangcontai
 
 

  

Installationspräsentationen 11|2010

11.11.2010-27.03.2011
Wassily im Klangcontainer
ein begehbares Kammerhörspiel von Ulrich Land
ZKM | Museum für Neue Kunst

Hintergrund ist die von Radiohörern oft gestellte Frage: Was ist 5.1 und wo, wie und wann kann man das hören?
Eine begeh-und erfahrbare Surroundinstallation könnte die Antwort sein.

»Wassily im Klangcontainer« ist ein Experiment. Ein Hör-spiel, bei dem Sie selbst zum Akteur oder »Spieler« werden. Sie werden so zum Gestalter Ihres Hörerlebnisses. Ein Schritt vor, einer zurück oder seitwärts, und schon verändert sich die Welt um Sie herum: Stimmen, Geräusche, Licht, die Perspektive Wassilys, der in diesem Hörstück auf der Suche nach sich selbst ist.

Wassily braucht Sie! Er weiß nicht, wo ihm der Kopf steht. Er weiß nur, es muss mit seinem Namensvetter Kandinsky zu tun haben, der Farben, Bewegung und Klänge in Einklang zu bringen versuchte. Aber bei Wassily ist nichts in Einklang. Ist er nun Dirigent und Cellospieler oder Museumswärter, der immerzu das gleiche Gemälde anstarrt? Finden Sie es heraus, Sie haben es in der Hand.


Wassily im Klangcontainer
ein begehbares Kammerhörspiel von Ulrich Land

Konzeption und Regie: Angeli Backhausen
Komposition: Peter Simon
Interaktionsdesign, Softwaredesign: Tobias Grewenig
Technische Realisation: Markus Haßler und Barbara Göbel
Containerdesign: Juliane Grebin / Ausstattung WDR

Darsteller: Walter Renneisen

^


© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits