: ZKM :: Artikel :: Giga-Hertz-Preis für elektronische Musik 2010
 
 

  

Giga-Hertz-Preis für elektronische Musik 2010

Ausschreibung

Das ZKM | Institut für Musik und Akustik verleiht seit 2007 alljährlich zusammen mit dem Freiburger EXPERIMENTALSTUDIO des SWR den Giga-Hertz-Preis für elektronische Musik. Dieser neue und in seiner Konzeption zukunftsweisende internationale Musikpreis richtet sich an Komponisten mit Arbeiten im Bereich der elektronischen und akusmatischen Musik. Der Preis ist dem Andenken des weltberühmten Physikers Heinrich Hertz gewidmet, der Ende des 19. Jahrhunderts an der Universität Karlsruhe (TH) lehrte und dort die elektromagnetischen Wellen entdeckte.

Da unsere Infopost mit den Einladungen, sich zum Giga-Hertz-Preis 2010 zu bewerben, zum Teil recht spät bei den Empfängern angekommen ist, räumen wir eine erweiterte Bewerbungsfrist ein.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 20. Juni 2010.

Es werden ein Hauptpreis sowie vier Produktionspreise von einer international besetzten Fachjury vergeben. Der Hauptpreis zeichnet das künstlerische Schaffen renommierter Komponisten aus. Er wird nicht öffentlich ausgeschrieben, sondern durch Vorschläge der Jurymitglieder ermittelt. Die vier Produktionspreise dienen der Initiierung und Förderung neuer Projekte und richten sich daher besonders an Nachwuchskomponisten im Bereich der elektronischen und akusmatischen Musik.

Grundlage der Preisvergabe sind sowohl eine Komposition der letzten fünf Jahre als auch ein Exposé für ein zu realisierendes Werk. Die eingereichten Werke können sich in vielfältigen Kombinationen und Stilrichtungen äußern. Es werden keine ästhetischen Begrenzungen, sondern allein funktional inhaltliche Kriterien festgelegt. Alle Kompositionen sollen daher zumindest einem der folgenden drei Kriterien entsprechen:

Kriterien
1. Kompositionen für fixed Media
2. Kompositionen für Elektronik mit Instrument(en)
3. Eine der genannten Kategorien, unter Einbezug eines Videos
(Die ausschließlich die Musik betreffende Bewertung erfolgt unabhängig vom Video)

Jurymitglieder 2010
Ludger Brümmer (Leitung ZKM | Institut für Musik und Akustik)
Detlef Heusinger (Leitung EXPERIMENTALSTUDIO des SWR)
Daniel Teruggi (Komponist, Leiter Groupe de Recherches Musicales de l'Institut National de l'Audiovisuel, Paris)
Harry Vogt (Redaktion Neue Musik WDR, künstlerischer Leiter der Wittener Tage für neue Kammermusik)
Peter Weibel (Vorstand ZKM | Karlsruhe, ehem. Leiter der Ars Electronica in Linz)

Preise
Der Hauptpreis ist mit 15.000 EUR dotiert, die vier Förderpreise mit jeweils 8.000 EUR.

Bitte bewerben Sie sich online, unter www.giga-hertz-preis.de

^

© 2017 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits