: ZKM :: Artikel :: Veranstaltungen 06 | 2010 :: Bildung ≠ Humankapital
 
 

  

Veranstaltungen 06 | 2010

Do 10.06.2010
Bildung ≠ Humankapital

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung
des ZKM und der HfG Karlsruhe
im ZKM_Medientheater, 10–17 Uhr, Eintritt frei

    Leider muss diese Veranstaltung entfallen!

Information in English

Die bundesdeutsche Debatte um Bildung hat in den zurückliegenden Jahren eine signifikante Verengung auf die Vermittlung von nur unmittelbar wirtschaftlich verwertbarem Wissen erfahren. Grundlegende Reformen des Bildungswesens, wie sie beispielsweise im Rahmen des »Bologna-Prozesses« realisiert wurden, bringen diese rein effizienzorientierte Ökonomisierung des Bildungswesens zum Ausdruck. »Bildung« bedeutet jedoch mehr als die Vermittlung direkt verwertbaren Wissens. Übergeordnete gesellschaftspolitische Aufgabenstellungen, wie die Sicherung des sozialen Zusammenhalts, die Förderung der kulturellen Entwicklung und die Stärkung der Demokratie, sind ohne weitergehende Bildung, die auch zur normativen Urteilsfähigkeit führt, nicht möglich. Eine sehr enge Begrenzung des Bildungsbegriffs auf einzelbetriebliche Interessen wäre auf Dauer aber auch wirtschaftlich kontraproduktiv, da wachstumsrelevante Inventionen und Innovationen Freiräume für kreatives Denken und unkalkulierbares Handeln voraussetzen.

Prof. Dr. Dr. Thomas Grunwald Neurophysiologie, Zürich
Dr. Uwe Hochmuth Prorektor HfG Karlsruhe
Dr. Michael Mangold Leiter des ZKM | Institut für Medien, Bildung und Wirtschaft
PD Dr. Friedhelm Pfeiffer stellv. Abteilungsleiter »Labour Markets, Human Resources and Social Policy« beim ZEW, Mannheim

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits