: ZKM :: Artikel :: Veranstaltungen 11 | 2009 :: Piano+
 
 

  

Veranstaltungen 12 | 2009

Do–Sa, 03.–05.12.2009
Piano+

Musik für Klavier und Elektronik
Festival im ZKM | Karlsruhe
Eintritt: Einzelkonzert € 9/6, Festivalpass € 22/15

Information in English

Auch dieses Jahr werden in den Piano+ Konzerten am ZKM neue Klavierklänge ausgelotet. Den Auftakt bilden Florian Hölscher (Klavier) und Anne-Maria Hölscher (Akkordeon), die mit fünf innovativen Komponisten unterschiedliche Akzente setzen: Bei Marco Stroppa stehen die immanenten Klavierresonanzen im Mittelpunkt, während Uros Rojko und Nikolaus Brass auf sehr unterschiedliche Weise die Klänge des Akkordeons herausarbeiten. Bei Oliver Schneller hingegen generieren Instrumente und Elektronik neue Klangfarben und dynamische Intensitäten.

Ein Höhepunkt des Konzertjahres 2009 am ZKM wird die Uraufführung des Stücks »Strahlen« von Karlheinz Stockhausen anlässlich des Jubiläums »10 Jahre ZKM | Museum für Neue Kunst« in den Lichthöfen 1+2 des Hallenbaus sein – für diese Komposition wurden mehrere tausend Einzeltöne eines Vibraphons elektronisch verarbeitet. Im Anschluss daran erwartet das Publikum mit dem Pianisten Ciro Longobardi, Gewinner des Gaudeamus Wettbewerbes in Rotterdam und des Kranichsteiner Preises in Darmstadt, sowie dem international erfolgreichen Komponisten Agostino Di Scipio ein weiterer spannender Programmpunkt.

Am Samstag, 5. Dezember erklingen unter anderem drei Toy Pianos, gespielt von Rei Nakamura. Zudem wird der Komponist und Performer Gero König sein Instrument, den Chordeograph 2, bestehend aus Alurahmen, 37 Saiten, 32 Linienlasern, Leisten aus Holz, Metall und Glas präsentieren und die ZuhörerInnen über grafische Partituren in fremde Welten führen. Den Abschluss des Festivals bildet eine Uraufführung eines Werks von Christoph Ogiermann.


Programm

Donnerstag, 03.12.2009

20 Uhr im ZKM_Kubus
Eröffnungskonzert Piano+
Marco Stroppa »miniature estrose, 1er livre«, »Innige Cavatina«, »Tangata manu« (1991–2001)
Uros Rojko »Bagatellen« für Akkordeon und Klavier (1994)
Nikolaus Brass »Dialoghi d’amore« für Akkordeon und Klavier (2008), Uraufführung
Oliver Schneller »Rugged Space« für Akkordeon, Klavier und Elektronik (2009), Uraufführung
Steffen Krebber »Orang Utan« (2009), Uraufführung der überarbeiteten Fassung
Klavier: Florian Hölscher, Akkordeon: Anne-Maria Hölscher

im Anschluss auf dem ZKM_Musikbalkon
Peter Weibel »Hausmusik« (1974)

Freitag, 04.12.2009

16 Uhr und 19.30 Uhr im ZKM_Vortragssaal, Eintritt frei
Einführung zu Karlheinz Stockhausens »STRAHLEN« durch Prof. Dr. Rudolf Frisius

18.30 Uhr und 20 Uhr im ZKM | Museum für Neue Kunst, Eintritt frei
Karlheinz Stockhausen »STRAHLEN«
(2002, ca. 35 min) Aufführung für einen Schlagzeuger und 10-kanalige Tonaufnahme
Uraufführung anlässlich des Jubiläums 10 Jahre ZKM | Museum für Neue Kunst in den Lichthöfen 1 und 2 des Hallenbaus
Vibraphon: László Hudacsek
Klangregie: Kathinka Pasveer
Produktion: ZKM | Institut für Musik und Akustik
mit Unterstützung der Stockhausen-Stiftung
Ein Kompositionsauftrag des ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, gefördert von der Kunststiftung NRW

21 Uhr im ZKM_Kubus
Konzert Piano+
Mit Werken von Jean-Claude Risset, Agostino Di Scipio,
Mario Davidovsky, Horacio Vaggione, Giacinto Scelsi
und Alvin Lucier
Klavier: Ciro Longobardi, Elektronik: Agostino Di Scipio

Samstag, 05.12.2009

20 Uhr im ZKM_Kubus
Konzert Piano+
Mit Werken von Frank Gerhardt, Kumiko Omura, Sven-Ingo Koch und Ludger Brümmer (Uraufführung)
Klavier: Catherine Vickers, Toy Pianos: Rei Nakamura

21 Uhr auf dem ZKM_Musikbalkon
Präsentation und Performance
Gero König Chordeograph 2

21.45 Uhr im ZKM_Kubus
Konzert Piano+
Mit einem Werk von Christoph Ogiermann (Uraufführung)
Klavier: Rei Nakamura und Catherine Vickers

Künstlerische Leitung: Catherine Vickers

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits