: ZKM :: Artikel :: MultiMediale 1
 
 

  

MultiMediale 1
30.10. - 04.11.1989

Eröffnung: 30.10.1989

Ausstellungsorte in Karlsruhe-Durlach: Karlsburg, Wasserwerk, Orgelfabrik, Galerie am Basler Tor, Käthe-Kollwitz Saal

Auf der ersten MultiMediale wurden künstlerische Ansätze und Arbeiten vorgestellt, die als Vorläufer kommender Aktivitäten im Zentrum für Kunst und Medientechnologie gelten können. Videos, Skulpturen, Performances, Musik, Holographien, Bild- und Klanginstallationen, die unter Verwendung neuer Medientechniken und Elektronik entstanden sind, wurden an verschiedenen Orten in Karlsruhe präsentiert (Karlsburg, Wasserwerk, Orgelfabrik, Galerie am Basler Tor, Käthe Kollwitz Saal). Die Ausstellung »Soul Search« zeigte Arbeiten nordamerikanischer Künstler, aktuelle Beiträge zur Videokunst wurden in der Ausstellung »Video-Kunst Die neue Generation« vorgestellt.

Das Programm wurde durch Vorträge von Hans Irrek - »Die überall versteckte Elektronik« und Dieter Daniels - »Deutsches Video der 80er Jahre« abgerundet. In einem Workshop - »Auge und Ohr« (Christina Perincioli, Dr. Cillie Rentmeister konnten Besucher vor Ort mit den neuen Technologien experimentieren.

Soul Search - Karlsburg Durlach
Bill Viola, Jem Cohen, Ardele Lister, Abigail Child, Julie Zando, Gary Hill, Woody Vasulka, Joan Logue, Lauren Dyer Amazeen

Deutsches Video der 80er Jahre - Karlsburg Durlach
Ulrich Sappok, Deery Film & Video Collective/Anne Grilly, Clio Barnard, Cerith Wyn Evans, General Idea, Christiane Delbrügge/Ralf de Moll, Annebarbe Kau, Erik Lanz, Uwe Wiesemann, Dorita Savert, Inigo Salaberria, Isabel Herguera, Michael Balser/Andy Fabo, Ivan Unwin, Robert Cahen, Jan Vromann, Stille Helden e.V., Ana Torfs

Planung und Durchführung:
Johannes Goebel, Marianne Meister, Frank M. Schweizer, Thomas A. Troge

Kooperationspartner:
Staatliche Hochschule für Musik/ Karlsruhe, Pädagogische Hochschule/Karlsruhe, Akademie Schloß Solitude/Stuttgart, The Kitchen/New York, Hochschule für Gestaltung/Offenbach, Blaupunkt/ Hildesheim, Stadtverwaltung/Karlsruhe


Aus dem Begleitbuch / Programmheft zur MultiMediale 1
Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe, 1989

Augen, Ohren und alle Sinne brauchen vielschichtige Erinnerungen und Anregungen. Auf dieser ersten MultiMediale werden künstlerische Arbeiten und Ansätze vorgestellt, die auf kommende Aktivitäten im Zentrum für Kunst und Medientechnologie hinweisen. Die durch neue Technologien entwickelten Werkzeuge werden in ihrem Einsatz in Video, Skulptur, Performance, Musik, Holographie, Bildern und Klanginstallationen präsentiert. Dabei werden Werke, die unter Verwendung der "neuen" Techniken, der Elektronik und ihren Steuerungsmöglichkeiten, geschaffen werden, stets mit Arbeiten zusammengebracht, die mit traditionellen Materialien und mechanischen Werkzeugen produziert wurden.

Wir hoffen, daß Zuschauer und Zuhörer Zeit und Geduld haben, sich auch auf eine Auseinandersetzung mit jenen Arbeiten einzulassen, die der eigenen bisherigen Erfahrung ferner liegen das Zentrum für Kunst und Medientechnologie wird wesentlich mit dadurch geprägt werden, wie die Angebote der Künstler aufgenommen werden.

Noch bevor das Zentrum seine eigentliche Arbeit aufnehmen kann, wird die MultiMediale 1989 bereits durch die Zusammenarbeit vieler Personen und Institutionen möglich. Die Akademie Schloß Solitude Stuttgart, The Kitchen New York, Blaupunkt Hildesheim, die Hochschule für Gestaltung Offenbach, die Stadtverwaltung Karlsruhe und die noch wenigen festen und freien Mitarbeiter des Zentrums ermöglichten diesen ersten Impuls in eine hoffentlich neugierig machende Richtung.

Zentrum für Kunst und Medientechnologie


MultiMediale <1989, Karlsruhe>:
MultiMediale Karlsruhe

30.10.-04.11.1989 / veranstaltet vom Zentrum für Kunst und
Medientechnologie Karlsruhe. [Planung und Durchführung:
Johannes Goebel ...].
Karlsruhe: ZKM, 1989
92 S., Ill.
Ausstellungskatalog


© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits