: ZKM :: Artikel :: Künstler | Oliver Schneller
 
 

  

*_geboren 1966 in Köln, wuchs im Sudan, Belgien und den Philippinen auf. Er studierte Musikwissenschaft in Bonn und anschließend Komposition am New England Conservatory in Boston bei Lee Hyla und an der Columbia University in New York bei Tristan Murail, bei dem er 2002 als Stipendiat mit einer Arbeit über Musik und Architektur promovierte. Ende der 1990er Jahre leitete er das Electronic Music Studio an der City University of New York.

Ein Schwerpunkt seiner kompositorischen Arbeit liegt in der Erkundung des Verhältnisses von Instrumentalklang und architektonischem Raum, insbesondere in der Verbindung von Instrumenten und Elektroakustik. In den Jahren zwischen 2002 und 2004 war Schneller als compositeur en recherche am Pariser IRCAM/Centre Pompidou tätig.

Als Saxophonist arbeitete er darüber hinaus mit Bernhard Lang, Lukas Foss, Tan Dun, John Zorn, New McGowan und Steve Drury zusammen.

Schnellers Arbeiten wurden auf zahlreichen internationalen Festivals in Europa, den USA und Asien interpretiert

⁄⁄ Aufträge und Uraufführungen u.a. bei den Wittener Tagen für Neue Kammermusik, Wien Modern, Münchener Biennale, Maerzmusik Berlin, IFNM Darmstadt, Agora Paris, ICMC Singapur.

⁄⁄ zahlreiche Auszeichnungen, darunter ein Stipendium der Deutschen Akademie Rom, der Villa Massimo, Paul Fromm Award der Harvard University, Stipendium des Experimentalstudios des SWR.

ZKM | Institut für Musik und Akustik

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits