: ZKM :: Artikel :: Programm 11 | 2008 :: Symposium What Was Old Is New Again
 
 

  

Veranstaltungen 11 | 2008

Fr–So 21.–23.11.2008
What was Old is New Again

Eine Zusammenkunft von Kunst und Wissenschaft

Symposium im ZKM_Vortragssaal von 10 bis 18 Uhr
Eintritt frei, Konferenzsprache: Englisch

Information in English

Jede Religion, politische Ideologie, Philosophie und wissenschaftliche Theorie enthält ein strukturiertes System von Überzeugungen. Diese Glaubenssysteme stehen in einer symbiotischen Beziehung zur Kunst. Schon immer beriefen sich gemeinschaftliche Überzeugungen auf Musik, Theater, Malerei und Tanz, um akzeptierte Glaubenssätze zu verbreiten – gleichzeitig wurden diese ihrerseits von den Künsten geformt.
In einem ungewöhnlichen Experiment bringt die Konferenz KünstlerInnen und WissenschaftlerInnen unterschiedlicher Ausrichtungen zusammen. Während die wissenschaftlichen Standpunkte vornehmlich historische Themen wie die sumerische Musik, die ägyptische Medizin sowie die Omen, Gesetzbücher und Ursprungsmythen Mesopotamiens behandeln, fokussieren die künstlerischen Perspektiven mit den Neuen Medien eine wichtige Kunstform, die sich erst in den letzten Jahrzehnten entwickelte. Im Aufeinandertreffen der unterschiedlichen Blickwinkel sollen innovative Ideen bezüglich Kunst, Wissenschaft und Glaubenssystemen entwickelt werden.


TeilnehmerInnen

Mel Alexenberg / Netanel Anor / Michael Bielicky / Bazon Brock / Yiyi Chen / Michael Cohn / Brian Dillon / Dragan Espenschied / Dmitry Gutov / Jenia Gutova / Wayne Horowitz / Th. J. H. Krispijn / Bo Lawergren / Olia Lialina / Barbara London / Naomi May / Luke Murphy / Muzaffer Özgüles / Marcin Ramocki / Morty Schiff / Irene Sibbing / Joey Skaggs / Peter Weibel / Martin Williams / Jocelyn Wolff / Henry Zemel

Weitere Informationen unter www.caeno.org/newagain

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits