: ZKM :: Artikel :: Veranstaltungen 07 | 2008 ::: Lesung Oroschakoff
 
 

  

Veranstaltungen 07 | 2008

Do, 03.07.2008
Haralampi G. Oroschakoff
»Die Battenberg-Affäre«
Lesung im ZKM_Vortragssaal, 19 Uhr, Eintritt frei

Information in English

Haralampi G. Oroschakoff liest aus seinem Buch »Die Battenberg-
Affäre«. Er erzählt darin die Geschichte von Gawril Oroschakoff, der auf dem väterlichen Gut Oroschanka in der Ukraine aufwächst und 1879 den zum ersten Fürsten Bulgariens gewählten Prinz Alexander von Battenberg kennen lernt. Durch ihn wird Oroschakoff hinein-
gezogen in die diplomatischen und politischen Verwicklungen seiner Zeit, die längst nicht auf den Balkan beschränkt bleiben. »Die Battenberg-Affäre« wird zum großen historischen Panorama im »Kampf der Kulturen«, das Geschichte und Geschichten souverän verknüpft und die geistige Landkarte Südosteuropas neu vermisst.

Haralampi G. Oroschakoff (geb. 1955 in Sofia)
Der Schriftsteller, Maler und Fotograf arbeitet und lebt heute in Berlin und Théoule sur Mer und setzt sich als einer der ersten Künstler im Westen mit der Aktualisierung der östlichen Spiritualität und Poetik sowie des Ost-West-Dialogs in der Kunst (Ikonen-Konzept, Doppel-
kreuze) auseinander. Er thematisiert die Symbiose von westlicher (=europäischer) und östlicher (=byzantinisch-slawisch-orientalischer) Kultur. Oroschakoff untersucht die Beziehung des heutigen Menschen zu seiner historischen Grundlage und seinem sozio-kulturellen Umfeld. Oroschakoffs Œuvre ist von einer universellen Bild- und Formensprache geprägt: In Fotoarbeiten, Installationen, Bildern auf Papier, Gemälden, Videos und Texten reflektiert er originär dieses Konzept der Identitäts- und Spurensuche. Seit Anfang der 1980er-Jahre ist er durch zahlreiche Ausstellungen, Lehraufträge und Publikationen im internationalen Kulturbetrieb präsent.

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits