: ZKM :: Artikel :: ZKM | Programm 04 | 2008 :: Frédérique Cambreling
 
 

  

Veranstaltungen 04 | 2008

Mo, 28.04.2008
Harfenworkshop mit Frédérique Cambreling

Workshop im ZKM_Vortragssaal,
10–14 Uhr, Eintritt frei

Information in English

Die französische Harfenistin Frédérique Cambreling vom »ensemble intercontemporain« (Paris) erläutert moderne Spielweisen und Kompositionstechniken auf der Harfe anhand von Werken Berios, Holligers, Jarrells, Schafers, Fedeles und Donatonis. Sie wird am 04. Juli im ZKM_Kubus das ihr gewidmete Harfenkonzert von Wolfgang Rihm als Uraufführung der erweitereten Fassung präsentieren.

Biografie
Cambreling studierte in Paris, u.a. bei Pierre Jamet. Nach zwei ersten Preisen des Conservatoire National Supérieur de Musique in Paris wurde sie 1976/77 dreimal international ausgezeichnet, u.a. in Paris und in Israel. Von 1977 bis 1985 war sie Soloharfinistin des Orchestre National de France. Heute ist Frédérique Cambreling sowohl solistisch tätig als auch (seit 1993) Mitglied im ensemble intercontemporain. Sie konzertierte mit international renommierten Orchestern, Einspielungen u.a. von Berio, Sequenza für Harfe solo und Pierre Boulez. Weiterhin ist sie Professorin am Musikene (Centre Supérieur de Musique au Pays Basque). Ihre Vielseitigkeit erlaubt ihr, an vielen Musikfestivals in ganz Europa teilzunehmen und sowohl Einspielungen in der klassischen wie auch neuen Musik zu realisieren.

Wichtige Komponisten der Neuen Musik haben ihr Stücke gewidmet: z.B. »Offrande« für Harfe von Michael Jarrell, »Die Stücke des Sängers« für Harfe und Ensemble von Wolfgang Rihm, »Hélios« für Harfe und Orchester von Philippe Schœller mit dem Orchestre National de Lyon. 2003 wurde sie vom Orchester des SWR eingeladen »Chemin I« von Luciano Berio zu interpretieren.

Eine Kooperation mit der Hochschule für Musik Karlsruhe

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits