: ZKM :: Artikel :: Programm 03|2008 | e wie estland
 
 

  

Veranstaltungen 03|2008

Sa-So, 29.03.-06.04.08
e wie estland.
Performance-Art, zeitgenössischer Tanz
und Neue Medien

Festival im ZKM_Kubus und ZKM_Medientheater
Einzeleintritt EUR 8/5, Festivalticket EUR 20
So, 30.03., »ZUGA's Children's piece«, Eintritt frei

Information in English

Im Jahr 2008 feiert Estland den 90. Jahrestag der Republik. Vor diesem Hintergrund veranstaltet die Regierung der Republik Estland mit der Botschaft in Berlin von Januar bis Juni 2008 eine Veranstaltungsreihe unter dem Titel »e wie estland« in Baden-Württemberg. In Kooperation mit dem ZKM | Karlsruhe wird ein Labor für Tanz und Neue Medien (MIM /MusicIsMovement) unter der Leitung des estnischen Choreografen Taavet Jansen installiert, das eine einwöchige Studio-Zusammenarbeit ermöglicht. Öffentliche Aufführungen werden dabei einen facettenreichen Einblick in den gegewärtigen Stand der Choreographie und der Medienkunst in Estland geben.

Festivalprogramm:

Sa 29.03.08, ZKM_Kubus, 20 Uhr
In.Act.Union »MusicIsMovementIsImageIsMusic3«
Performance, deutsche Erstaufführung
Die Tanz- und Medien-Performance basiert auf Interaktionen zwischen Raum, Klang und Tanz. Estnische und deutsche Künstler entwickeln das Konzept gemeinsam.

So 30.03.08, ZKM_Kubus, 14 und 16 Uhr
united dancers of ZUGA »ZUGA’s Childrens piece«
Kreativer Tanz- und Spielworkshop für Kinder (7–10 Jahre)

Do 03.04.08, ZKM_Medientheater, 20 Uhr
Krõõt Juurak: »Once Upon«
Performance, deutsche Erstaufführung
Die estnische Choreographin Krõõt Juurak lebt in Wien und Tallinn. In ihrer Performance erzählt sie mit Musik, Video und Tanz ein modernes Märchen.

Fr 04.04.08, ZKM_Medientheater, 20 Uhr
Christina Ciupke / Mart Kangro: »Winners versus Loosers«
Performance
Mart Krango ist der bekannteste estnische Choreograph und arbeitet in dieser Produktion zum zweiten Mal mit der deutschen, minimalistisch arbeitenden Tänzerin und Medienkünstlerin Christina Ciupke zusammen. Die Produktion gastierte nach ihrer Uraufführung in Tallinn bereits am Berliner Theater Hebbel am Ufer und dem Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt.

Im Anschluss: Diskussion mit den Künstlern über die Situation des zeitgenössischen Tanzes in Estland.

So 06.04.08, ZKM_Medientheater, 20 Uhr
Renate Valme: »Idula« und Triin Reemann: »Good Knews«
Tanzduette, deutsche Erstaufführung
Renate Valme und Triin Reemann zählen zu den avanciertesten Nachwuchs-Choreographen Estlands. In ihren zwei Tanz-Duetten arbeiten sie mit interaktiven Videoprojektionen.

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits