: ZKM :: Artikel :: Werke | Sculptures
 
 

  

Tamás Waliczky :: Sculptures [1997]

Auf der Grundlage flüchtiger, alltäglicher Bewegungen und Gesten wie Gehen, Springen, Winken etc. habe ich im Computer dreidimensionale Skulpturen entwickelt.
Diese Gebilde sind für mich »Zeitkristalle«, die kurze Momente im Leben eines Individuums gleichsam einfrieren. Diese Kristalle existieren gleichzeitig nebeneinander im Raum und eine virtuellen Kamera kann man sie von jeder gewünschten Position aus beobachten. Bei der Reise durch die »kristallisierte Zeit« kann die Kamera die ursprüngliche Bewegung aus verschiedenen Perspektiven und mit unterschiedlicher Geschwindigkeit rekonstruieren.
- Tamás Waliczky -

Die Computeranimation wurde für die Musiktheaterszene »Die Feinde« von Mesias Maiguashca entwickelt, die am 31.10.1997 im Rahmen der »MultiMediale 5« am ZKM | Karlsruhe uraufgeführt wurde.

Gattung
Computeranimation

Credits
· Konzept: Tamás Waliczky und Anna Szepesi
· Modelling und Animation: Tamás Waliczky
· Assistenz Animation: Christina Zartmann
· Produktion: ZKM | Institut für Bildmedien

Hardware
SGI, Abekas Diskus

Software
Alias/Wavefront
Softimage
Xfrog
Eddie

Abteilung
· Institut für Bildmedien

Präsentationen [Auswahl]

31.10.1997, Uraufführung: präsentiert als Teil der Musiktheaterszene »Die Feinde« von Mesias Maiguashca, MultiMediale 5, ZKM | Karlsruhe [D]

Linkempfehlungen
· Homepage von Tamás Waliczky

^

Abbildung:
Tamás Waliczky: »Sculptures« [1997] / Computeranimation
Standbild / © Tamás Waliczky

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits