: ZKM :: Artikel :: ZKM | Programm 01 | 2008 :: Garth Knox: Viola Spaces
 
 

  

Veranstaltungen 01|2008

Do, 10.01.08
Garth Knox: Viola Spaces
ZKM_Kubus, 20 Uhr, Eintritt € 5/2,50

Information in English

Der Instrumentalist Garth Knox gilt als einer der ästhetisch und spieltechnisch führenden Viola-Interpreten. Zum zweiten Mal präsentiert er die Ergebnisse seiner Arbeit mit Karlsruher Violastudenten im ZKM. Durch seinen Umgang mit moderner Medientechnik erschließt Knox dem Saiteninstrument ein neues, zeitgemäßes Repertoire. Im ersten Konzertteil wird in acht kurzen Studien – »Viola Spaces« – für zwei bis vier Violen der derzeitige spieltechnische Stand demonstriert. Im zweiten Konzertteil werden Werke mit einem musiktheatralischen Aspekt präsentiert: Ein von französischen Ballsälen inspiriertes Quartett, ein Duo für Viola und Tuba, das die Geschichte von Jonas und dem Walfisch erzählt, ein Sextett für »Viola d’amore« und fünf Violen, die die »Aura« von Ockeghems Liedern aus dem 16. Jahrhundert beschwören. Alle Werke des Abends wurden von Garth Knox komponiert.

Programm
Viola Spaces
Variations on Marin Marais
La Valse de la Vineuse
Jonah and the Whale
Malor me bat

Klarinette: Carol Robinson
Violine: Nathalie Chabot
Violoncello: Agnès Vesterman
Tuba: Gérard Buquet
Violen: Johannes Eva, Julien Heichelbech, Marie Petit, Cyprien Busolini, Aurélien Grais und Garth Knox

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits