: ZKM :: Artikel :: ZKM | Programm 12 | 2007 :: Elizabeth Le Compte im Gespräch
 
 

  

Veranstaltungen 12|2007

Fr, 14.12.07
Künstlergespräch mit Elizabeth Le Compte (The Wooster Group)
ZKM_Medientheater, 21 Uhr, Eintritt frei
im Rahmen der Eröffnung der Installation »THERE IS STILL TIME .. BROTHER«

Anlässslich der Eröffnung der Installation »THERE IS STILL TIME .. BROTHER« wird am 14. Dezember ein Künstlergespräch mit Elizabeth Le Compte von der New Yorker The Wooster Group stattfinden. Die Arbeit wird im Rahmen des PanoramaFestivals erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt. In der filmischen Installation für eine panoramische Projektionsumgebung können die BesucherInnen interaktiv ihre eigene Sicht auf ein komplexes theatrales Szenario kreieren. Die anderen BesucherInnen können sie auf dieser Expedition begleiten. Die Wooster Group wurde 1975 gegründet und hat mit ihren Inszenierungen das internationale Theater nachhaltig beeinflusst: In ihren Stücken verbindet die Gruppe klassische und moderne Theatertexte mit neuen Medien und reflektiert die Zeichen der theatralen Inszenierung und Strategien sowie die Rolle des Schauspielers/ Performers in provokativen und vielschichtigen Arbeiten.
Mit ihren Dekonstruktionen der gängigen Theaterkonventionen zählt das Kollektiv zu den Protagonisten des post-dramatischen Theaters. Die Arbeit der Gruppe ist zudem durch die Zusammenarbeit mit namhaften internationalen Schauspielern, Performern und Designern gekennzeichnet und umfasst  auch Produktionen in den Bereichen Film, Hörspiel und Tanztheater.

Die im ZKM gezeigte Installation basiert auf dem Paradigma des Interaktiven Kinos, das von Jeffrey Shaw konzipiert und 1995 erstmals mit seiner grundlegenden Installation PLACE-A USERS MANUAL präsentiert wurde. Im Jahr 2003 entwickelte er die SPHERECAM, eine hochauflösende 360-Grad-Videokamera. Shaw arbeitete eng mit der Wooster Group zusammen, um ihnen eine neue kreative Interpretation dieser einzigartigen Methoden der Aufnahme, Projektion und Interaktion mit bewegten Bildern zu ermöglichen.

Grundlage der Installation »THERE IS STILL TIME . . BROTHER« ist eine eigens für diese 360-Grad- Videoaufnahme von der Wooster Group konzipierte Performance. Diese kreist in multizentrischen und simultanen Spielhandlungen um das Motiv des Krieges , verwebt Zitate und Versatzstücke der Medienkultur und bietet ein Geflecht von Ereignissen und Geschichten zum interaktiven Erforschen an.
Die Zuschauer sehen nicht die ganze Panoramafilmaufnahme auf einmal, sondern jeweils ein Nutzer der Installation bestimmt über die Drehung seines Stuhls die Bewegungen eines Sichtfenster, das sich  kontinuierlich horizontal ü ber eine zylindrischen Projektionsleinwand von 2,80 m Höhe und 8 m Durchmesser bewegt. An der Stelle, auf die das Fenster gerichtet ist, erscheint das Video im Fokus und scharf, alles andere bleibt unscharf.
Analog zu den Bewegungen und der Position des Sichtfensters wird jeweils der 16-kanalige Rundumton hörbar .

Jeweils ein Besucher navigiert so als »Regisseur« durch den 20-minü tigen Film . D a nie alles gleichzeitig sichtbar ist, kann die Erforschung des Films ein Vielfaches der Länge der Aufnahmen dauern. Die simultane Auffü hrung im panoramischen Filmraum der Wooster Group wird so von den BesucherInnen mit ihrer persö nlichen Na vigation und Dramaturgie ü berlagert. Jeder »aktivierende Zuschauer« schafft seine eigene Version des Stü ckes und entdeckt neue Details. Das Spielgeschehen wiederum wird von der dem St ü ck innewohnenden Dramaturgie der Wooster Group geleitet.

»THERE IS STILL TIME . . BROTHER« ist eine Auftragsarbeit des EMPAC, the Experimental Media and Performing Arts Center at Rensselaer Polytechnic Institute (USA). Die Koproduktion des EMPAC Center (USA) unter der Leitung von Johannes Goebel, des iCinema Centre (AUS) unter der Leitung von Jeffrey Shaw und des ZKM | Institut für Bildmedien (D) unter der Leitung von Bernd Lintermann wird vom 15.12.2007 bis zum 06.01.2008 im ZKM | Karlsruhe zu sehen sein.

Im Anschluss an die Eröffnung findet um 21 Uhr im ZKM_Medientheater ein Künstlergespräch mit Elizabeth Le Compte (The Wooster Group) statt. Die Moderation übernimmt Kathleen Forde (EMPAC )

Weitere Informationen: http://www.zkm.de/panoramafestival

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits