: ZKM :: Artikel :: ZKM | Programm 10 | 2007 :: Festakt
 
 

  

Veranstaltungen 10|2007

Do, 18.10.07
Festakt. 10 Jahre ZKM im Hallenbau A
In Memoriam Heinrich Klotz
ZKM und HfG, 19 Uhr, Eintritt € 15, Vorverkauf im ZKM und Badischen Staatstheater

Information in English

Am 18.10.1997 hielt das ZKM, das 1989 gegründet wurde, nach Jahren des Aufbaus mit einem Festakt Einzug in die Lichthöfe des so genannten »Hallenbau A«. 10 Jahre später soll mit einem
Jubiläumsprogramm vom 18.–21.10.2007 den Vordenkern und Wegbereitern – vor allem Heinrich Klotz, dem Gründungsvorstand des ZKM und Gründungsrektor der HfG – gedacht und
den BesucherInnen gedankt werden.

Es sprechen
Heinz Fenrich, Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe und Vorsitzender des ZKM-Stiftungsrats
Peter Sloterdijk, Rektor der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe
Thomas Krens, Direktor der Solomon A. Guggenheim Foundation, New York
Peter Weibel, Vorstand des ZKM | Karlsruhe
Jochen Heine, Vorsitzender der Gesellschaft zur Förderung der Kunst und Medientechnologie e.V.

21 Uhr, nach dem Festakt, ZKM_Foyer
Wolfgang Rihm: Étude d’après Séraphin
Szenische Uraufführung
Die Veranstaltung ist ausverkauft!

Der Karlsruher Komponist Wolfgang Rihm ist als einer der bedeutendsten Künstler der internationalen Musiklandschaft dem ZKM seit den Anfängen eng verbunden. Das Werk ist seine bislang einzige absolute Komposition für elektronische Klänge. Für dieses Projekt ereignet sich erstmalig eine Kooperation zwischen dem ZKM | Karlsruhe, dem Badischen Staatstheater Karlsruhe und der Hochschule für Musik Karlsruhe.
Hochkarätige Künstlerinnen und Künstler konnten hierfür gewonnen werden. Die Stuttgarter Künstlerin rosalie hat mit einer spektakulären Lichtinstallation den entsprechenden optischen Rahmen entworfen, die kongenial mit der Choreografie von Terence Kohler, ausgezeichnet mit dem »Tanzpreis Zukunft 2007«, harmoniert. Unter der Direktion von Birgit Keil tanzen Mitglieder des Balletts des Badischen Staatstheaters Karlsruhe. Eine Interpretation auf höchstem musikalischem Niveau garantiert das Ensemble für Neue Musik der Hochschule für Musik Karlsruhe.

Musik: Wolfgang Rihm
Choreografie: Terence Kohler
Lichtinstallation und Kostüme: rosalie
Musikalische Leitung: Gérard Buquet

Ballett des Badischen Staatstheaters Karlsruhe
Ballettdirektorin: Prof. Birgit Keil
Tänzer:
Engel – Anaïs Chalendard, Flavio Salamanka.
Dämonen – Patricia Namba, Yuhao Guo.
Dämonen – Bruna Andrade, Rai Kirchner, Blythe Newman,
Vlastimil Lejsek, Pilar Giraldo, Arman Aslizadyan

Ensemble für Neue Musik der Hochschule für Musik Karlsruhe
Leitung: Gérard Buquet
Harfe: Prof : Maria Stange, Birke Falkenroth
Kontrabass: Matteo Gaspari, Hatsumi Suzuki
Posaune: Andreas Rauber, Hannah Rau, Bo Wang, Joachim Osswald
Schlagzeug: Sakiko Idei, Ferdinand Martin, Rie Watanabe
Vorbereitung: Prof. Werner Schrietter (Posaunen),
Prof. Isao Nakamura (Percussions), Prof. Maria Stange (Harfen), Prof. Wolfgang Güttler (Kontrabässe)

Eine Koproduktion des ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe des Badischen Staatstheaters Karlsruhe, der Hochschule für Musik Karlsruhe und rosalie
Aufführung mit freundlicher Genehmigung von Manfred Reichert und der Paul Sacher Stiftung.
»Étude d’après Séraphin« ist ein Auftragswerk des ZKM aus dem Jahre 1997.

ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe
Vorstand: Peter Weibel
ZKM | Institut für Musik und Akustik
Leitung: Ludger Brümmer
Projektleitung: Achim Heidenreich
Event Leitung: Viola Gaiser,
Technische Leitung: Manuel Weber, Hartmut Bruckner, Thomas Sauer

Badisches Staatstheater Karlsruhe
Generalintendant: Achim Thorwald
Verwaltungsdirektor: Michael Obermeier
Technische Direktion: Harald Faßlrinner, Ralf Haslinger,
Technik: Erich Ratzel, Frank Singer
Licht: Stefan Woinke
Kostüm: Doris Hersmann, Stefanie Gaissert
Maske: Helmuth Grün, Inken Nagel, Freya Kaufmann

Atelier rosalie: Thomas Jürgens, Rike Hannes

Mit freundlicher Unterstützung der Sparda Bank Baden-Württemberg eG, der Tanzstiftung Birgit Keil Stuttgart und Gabriele und Friedrich Schock

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits