: ZKM :: Artikel :: Freud-Symposium | Referenten | Stinchelli
 
 

  

Veranstaltungen 12|2006

Freud 150. Immer noch Unbehagen in der Kultur?

Fr–So, 01.12.–03.12.2006
Veranstaltungsort: ZKM_Medientheater
Beginn: Fr, 16 Uhr, Sa+So ab 10 Uhr
Eintritt: der Eintritt zu allen Vorträgen ist frei
Vorträge in deutscher und französischer Sprache

Symposium ::::: Programm ::::: R e f e r e n t e n :::::

Jacques Aubert ⁄⁄ Bernard Baas ⁄⁄ Jean Bollack ⁄⁄ Pierre-Henri Castel ⁄⁄ Edmond Couchot ⁄⁄ Hubert Damisch ⁄⁄ Monique David-Ménard ⁄⁄ Daisuke Fukuda ⁄⁄ Nicole Gabriel ⁄⁄ Marcela Iacub ⁄⁄ Franz Kaltenbeck ⁄⁄ Patrice Maniglier ⁄⁄ Geneviève Morel ⁄⁄ Claus-Dieter Rath ⁄⁄ François Rouan ⁄⁄ Anne-Lise Stern ⁄⁄ Jacopa Stinchelli ⁄⁄ Klaus Theweleit ⁄⁄ Peter Weibel

Psychoanalyse als Kulturarbeit

Grenzen und Schwierigkeiten eines Diskurses ohne Revolution. Notwendigkeit desselben, aber auch der Revolution. Hypothese: Die einzige Revolution, die je stattgefunden hat, ist die psychoanalytische, die sogenannte »Entdeckung des Unbewussten« (inwiefern es eine Entdeckung ist, auch verglichen zu dem Wissen im Altertum, wird besprochen). Die Frage nach der Stelle des Subjekts und dem Schicksal des Triebes. Unterwegs zu einem neuen Begriff der Kultur oder zu einem Schweigen?

Ihr führt ins Leben uns hinein,
Ihr lasst den Armen schuldig warden,
Dann überlasst Ihr ihn der Pein,
Denn jede Schuld rächt sich auf Erden

(Goethe, Wilhelm Meister)

Jacopa Stinchelli Leiterin der Associazione di Studi e Ricerche in Campo Freudiano (ASRCF), einer freien und unabhängigen Freud-Lacan Forschungsgesellschaft, seit 2005 Mitglied der Libre Association Freudienne (LAF) von Gabriel Balbo, Germanistin und Publizistin. Zahlreiche Veröffentlichungen über Psychoanalyse, Philosophie, Medizin, Literatur und Kunst, u.a. »Materiali propedeutici ad un‘esegesi freudiana: dal sapere universitario al sapere inconscio. Nel cinquantenario del Rapport du Congres de Rome (1953) di Jacques Lacan« (mit Maurizio Bonicatti) Rom 2003.

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits