: ZKM :: Artikel :: Freud-Symposium | Referenten | Bollack
 
 

  

Veranstaltungen 12|2006

Freud 150. Immer noch Unbehagen in der Kultur?

Fr–So, 01.12.–03.12.2006
Veranstaltungsort: ZKM_Medientheater
Beginn: Fr, 16 Uhr, Sa+So ab 10 Uhr
Eintritt: der Eintritt zu allen Vorträgen ist frei
Vorträge in deutscher und französischer Sprache

Symposium ::::: Programm ::::: R e f e r e n t e n :::::

Jacques Aubert ⁄⁄ Bernard Baas ⁄⁄ Jean Bollack ⁄⁄ Pierre-Henri Castel ⁄⁄ Edmond Couchot ⁄⁄ Hubert Damisch ⁄⁄ Monique David-Ménard ⁄⁄ Daisuke Fukuda ⁄⁄ Nicole Gabriel ⁄⁄ Marcela Iacub ⁄⁄ Franz Kaltenbeck ⁄⁄ Patrice Maniglier ⁄⁄ Geneviève Morel ⁄⁄ Claus-Dieter Rath ⁄⁄ François Rouan ⁄⁄ Anne-Lise Stern ⁄⁄ Jacopa Stinchelli ⁄⁄ Klaus Theweleit ⁄⁄ Peter Weibel

Buchvorstellung: Jean Bollack »Parménide, de l'étant au monde«

Jean Bollack Philosoph und Philologe. Gründer des Forschungszentrums für Philologie und Hermeneutik der Universität Lille. Veröffentlichungen u.a.: »Paul Celan. Poetik der Fremdheit« Wien 2000; »Sinn wider Sinn. Wie liest man? Gespräche mit Patrick Llored« Göttingen 2003; »Dichtung wider Dichtung« Göttingen 2006; »Parménide, de líétant au monde« Paris 2006.

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits