: ZKM :: Artikel :: Informatikrevolution | Referenten|Zitterbart
 
 

  

Veranstaltungen 11|2006

Informatikrevolution zwischen Alltag und Zukunft
Eine Kooperation mit der Fakultät für Informatik der Universität Karlsruhe

Do–Fr, 16.11.–17.11.2006
Veranstaltungsorte: ZKM_Medientheater
und Universität Karlsruhe, Hörsaal –101
Gebäude 50.34, Am Fasanengarten 5
Beginn: Do, 16 Uhr im ZKM
Fr, 9.30 Uhr in der Universität Karlsruhe
Eintritt: frei

Symposium ::::: Programm ::::: R e f e r e n t e n :::::

Michael Beigl ⁄⁄ Volker Claus ⁄⁄ Wolfgang Coy ⁄⁄ Werner DePauli-Schimanovich ⁄⁄ Monika Fleischmann, Wolfgang Strauss ⁄⁄ Tom Fürstner ⁄⁄ Winfried Goerke ⁄⁄ Orhan Kipcak ⁄⁄ David Link ⁄⁄ Philip Pocock ⁄⁄ Peter Weibel ⁄⁄ Martina Zitterbart ⁄⁄ Horst Zuse

Prof. Martina Zitterbart [Universität Karlsruhe]:
Begrüßung und Eröffnung des 2. Veranstaltungstags

Als erste Professorin kam Prof. Martina Zitterbart im März 2001 an die Fakultät für Informatik. Mit ihrem Wechsel nach Karlsruhe kehrte sie zugleich zu den Wurzeln ihrer akademischen Karriere zurück, denn in Karlsruhe hatte sie studiert, 1990 mit Auszeichnung promoviert sowie sich schließlich 1994 mit dem Thema »Flexible und effiziente Kommunikationssysteme für Hochleistungsnetze« habilitiert. Prof. Zitterbarts akademische Laufbahn zeichnet sich aber nicht nur durch eine enge Verbundenheit mit der Universität Karlsruhe und deren Institut für Telematik, sondern auch durch wiederholte Aufenthalte in international renommierten Forschungseinrichtungen aus. So war sie in den späten Achtzigern in der Schweiz als Gastwissenschaftlerin tätig, in den neunziger Jahren verbrachte sie auch mehrfach Forschungsaufenthalte am IBM Watson Research Center in den USA, wo sie auf den Forschungsgebieten Internetworking und flexible Kommunikationssysteme aktiv war.
Neben ihrer Tätigkeit am Institut für Telematik im Anschluss an ihre Habilitation vertrat sie im Sommersemester 1994 eine C-4 Professur an der Universität Magdeburg und im Wintersemester 1994/95 eine C-4 Professur an der Universität Mannheim. Bereits im Alter von 32 Jahren wurde Frau Prof. Zitterbart dann 1995 auf eine C4-Professur für Informatik an der TU Braunschweig berufen - von dort aus wechselte sie nach Karlsruhe. Am Institut für Telematik übernahm Frau Prof. Zitterbart in Karlsruhe den Forschungsbereich Hochleistungskommunikation und multimediale Anwendungen, wobei ihre Forschungsinteressen vor allem auf den Gebieten Hochleistungs- und Mobilkommunikation, Multimedia-Anwendungen und Tele-Teaching liegen. Als Dekanin leitete Prof. Zitterbart von 2004 bis 2006 die Geschicke der Fakultät für Informatik und gestaltete in einer entscheidenden Umbruchphase den Generationswechsel an der Karlsruher Informatik mit.

· http://www.tm.uka.de/itm/people.php?id=3

^

© 2017 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits