: ZKM :: Artikel :: Edition ZKM :: Bojidar Spassovs »Fiato continuo«
 
 

  

Bojidar Spassov: »Fiato continuo«
CD in der Edition ZKM bei WERGO


CD-Cover Fiato continuo I
für Flöte und Tonband
Fiato continuo II
für Bassklarinette und Tonband
Fiato continuo III
für Oboe und Tonband
Fiato continuo IV
für Trompete und Tonband
Fiato continuo V
für Tuba und Live-Elektronik

CD im ZKM | eShop bestellen
Homepage des ZKM | Instituts für Musik und Akustik

»In meinem Zyklus für Bläser und Elektronik Fiato continuoarbeite ich mit kurzen, von traditionellen folkloristischen Blasinstrumenten gespielten Klangausschnitten. Diese Samples verwendete ich als Grundlage für die meisten Metamorphosen des Klangbildes in den Stücken. Das Instrument, von dem jeweils das Sample stammt, gewinnt im Ablauf dieser Stücke zeitweise immer mehr an Bedeutung, dann wiederum versteckt es sich regelrecht hinter dem quasi-improvisatorischen Spiel des Soloinstruments. Alle „Fiati” sind geprägt von langen melodisch-atmenden Ostinati, den stetigen Wiederholungen einer rhythmischen und melodischen Figur. Sample, elektronische Verarbeitung und Instrumentalklang begegnen sich hier zwar zunächst als Fremde, im Verlauf der Stücke jedoch kommt es zu Annäherungen bis hin zur Synthese. Intendiert ist gerade nicht der Einsatz von Elektronik als Erweiterung und Verräumlichung des Instrumentalklangs, sondern ein herrschaftsfreies Miteinander bei Wahrung der jeweiligen Identitäten und Verwandlungsmöglichkeiten.«
Bojidar Spassov

Die slawische und auf dem Balkan gepflegte Volksmusik mit ihren oft ungeradzahligen Proportionsverhältnissen sowie ihrer teils schon aus der vorchristlichen Zeit her stammenden Intonation und Instrumentation bot im Rahmen der neuen Musik ein strukturbildendes und bis dahin ungeahntes Innovationspotential. Der 1949 in Sofia/Bulgarien geborene Komponist Bojidar Spassov nutzt in seinem Zyklus Fiato continuo für Blasinstrumente und Tonband volksmusikalische Instrumente, Intonationsweisen, Rhythmen und Melodien gewissermaßen als Klangbibliothek. Aus diesem Bestand heraus werden gemeinsam mit den elektroakustischen Zuspielungen gänzlich neue Klangqualitäten generiert, die gleichweit von materialinnovativer neuer Musik wie von volkmusikalischem Ursprung anzusiedeln sind. Im Wortsinn sind es frei schwebende Stimmungsverhältnisse, die im gleichen Zeitraster aufeinander treffen und dort in eine konzertante Situation miteinander und unter Gleichen treten. Spassov thematisiert in den fünf Stücken das handelnde Subjekt, den spielenden Musiker und den mit den elektroakustischen Mitteln spieltheoretisch verfahrenden Komponisten jeweils zu gleichen Teilen. So spricht aus seinen oft in extremen Lagen intonierten und von den elektronischen Klängen dabei jeder Schwere und vielleicht auch jeder geschichtsphilosophisch beladenen Mühe enthobenen Musik genau jene Archaik, jener vorkulturelle Zustand von Musik, um dessen Unmittelbarkeit im zeitgenössischen elektronischen und instrumentalen Komponieren immer wieder aufs Neue gerungen wird.

Mit der CD Fiato continuo mit Werken von Bojidar Spassov setzt sich die in Zusammenarbeit von WERGO und dem ZKM | Institut für Musik und Akustik herausgegebene Reihe Edition ZKM fort. Die in dieser Reihe vorgestellten Werke sind im ZKM komponiert oder zumindest dort realisiert worden. Mit der Edition ZKM wird die Arbeit des Instituts für Musik und Akustik dokumentiert, sie ist aber auch ein Statement ästhetischen oder technischen Ursprungs. Waren die beiden letzten Veröffentlichungen Surroundund –>Thrill<–eine Referenz der mit der DVD aufgekommenen neuen technischen Möglichkeiten der Rezeption im Konsumentenbereich, so handelt es sich bei den Werken Bojidar Spassovs um einen ästhetisch konzeptuellen Ansatz, in dem Soloinstrumente, spezifische Spieltechniken benutzend, mit den Möglichkeiten der elektroakustischen Klangerzeugung und -gestaltung auf fixierten oder interaktiven Medien interagieren.

Solisten der musikFabrik:
Helen Bledsoe, Flöte
Carl Rosman, Klarinette
Peter Veale, Oboe
Marco Blaauw,Trompete
Melvyn Poore,Tuba

CD im ZKM | eShop bestellen
Homepage des ZKM | Instituts für Musik und Akustik

© 2017 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits