: ZKM :: Artikel :: Ausschreibungen | >digital sparks<
 
 

  

Ausschreibungen

>digital sparks<
In Kooperation mit dem MARS-Exploratory Media
Lab des Fraunhofer-IMK auf der Internetplattform
netzspannung.org*

Das MARS-Exploratory Media Lab des Fraunhofer-IMK organisiert zum vierten Mal den Hochschulwettbewerb >digital sparks< auf der Internetplattform netzspannung.org*.

>digital sparks< 06 richtet sich an Studierende aus den Feldern Medienkunst, -design, -informatik und medialen Architektur an Hochschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Gesucht werden interaktive und/oder experimentelle Arbeiten, die einen innovativen Umgang mit Medientechnologien zeigen und den Transfer in den physischen Raum schaffen: Tastbar - Hörbar - Sichtbar: Das Digitale in den Raum bringen, so das Motto der diesjährigen Ausschreibung.

Ziel ist es, Studierende im Bereich Neue Medien zu fördern und zugleich eine Kartographie der Medienausbildung im deutschsprachigen Raum anzulegen. >digital sparks< ist eine Veranstaltung im Rahmen des Informatikjahres 2006. Die Preistraeger werden im ZKM | Zentrum fuer Kunst und Medientechnologie Karlsruhe in der Ausstellung »Kunst Computer Werke« im Mai 2006 vorgestellt und im Kontext der Aktivitäten der eCulture Factory in Bremen präsentiert. Außerdem sollen Produktionsstipendien vermittelt werden.

Einreichung:
bis 15. Februar 2006 online unter
http://netzspannung.org/digital-sparks/06/

Linkempfehlungen:
· Wettbewerb: http://netzspannung.org/digital-sparks
· Interaktive Karte mit allen Einreichungen zu >digital sparks<
  2001-2003: http://netzspannung.org/digital-sparks/flashmap/
· Informatikjahr: http://www.informatikjahr.de
· Fraunhofer-IMK MARS: http://www.imk.fraunhofer.de/mars
· eCulture Factory: http://eculturefactory.de/
· netzspannung.org: http://netzspannung.org/

Die Gewinner stehen fest!
Der >digital sparks< Award 2006 geht an:
· Joanne Moar, Kunsthochschule für Medien Köln, für die Arbeit Becoming German, eine interaktive Online-Datenbank zur Untersuchung der typisch deutschen Kindheit
· André Gräf, Eystathios Klotsikas, Philip Kretschmann, Tim Schenk, Technische Fachhochschule Berlin, für das Projekt ROB, ein universell einsetzbarer Handy-Bluetooth-Controller für audio-visuelle Anwendungen
· Markus Kison, Universität der Künste Berlin, für die Installation Roermond-Ecke-Schönhauser, eine räumliche Inszenierung von Webcam-Bilder, die live von vier Orten in unterschiedlichen Ländern gesendet werden

-> weitere Informationen zu den Preisträgern, der Jury und der Gutachter unter netzspannung.org/about/news/mars



* netzspannung.org ist eine Internetplattform für Medienkunst und digitale Kultur, die am MARS-Exploratory Media Lab des Fraunhofer-Instituts fuer Medienkommunikation unter der Leitung von Monika Fleischmann und Wolfgang Strauss entwickelt wurde. Die Arbeiten aller digital-sparks-Teilnehmer werden auf netzspannung.org online archiviert.

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits