: ZKM :: Artikel :: Symposium 2005 | mental engineering | Pollmann
 
 

  

ZKM Symposien

mental engineering.
von den vorstellungsbildern bis zu gehirnforschung
Symposium im Rahmen des
\\internationalen\medien\preises 2005
für Wissenschaft und Kunst


Referenten:

Andreas Bartels | Cornelius Borck | Christoph Keller | Christoph von der Malsburg | David Poeppel | Tyyne Claudia Pollmann | Kai Vogeley | Sigrid Weigel



Tyyne Claudia Pollmann: »mental mappings«
[11:15 Uhr]

Tyyne Claudia Pollmann setzt sich seit 1990 mit den Hintergründen einer Persönlichkeit oder eines Wissensgebietes auseinander. Es sind Arbeiten zu medizinischen, naturwissenschaftlichen und mathematischen Wissensgebieten entstanden wie zu Marcel Duchamp, Ada Lovelace, Friedrich Nietzsche, Giuseppe Peano, Kurt Gödel und Marcel Broodthaers. Ihrer Beschäftigung liegt ein Argwohn gegenüber einem idealisierenden und unkritischen Umgang mit rationalistischen Denkmodellen zugrunde. Unordnungen, Denkraster und Wahrnehmungsphänomene werden thematisiert, bewusst gemacht und in Frage gestellt. Der Vortrag beinhaltet eine Kurzfassung ihrer Arbeitsmethoden mit einigen Beispielen der künstlerischen Produktion. Daraufhin werden aus den Projekten »1 und 1 und 1« und »mental mappings« zwei Aspekte beispielhaft vertieft.

Tyyne Claudia Pollmann *1959
1979 Studium der Medizin und Philosophie an den Universitäten Düsseldorf und Berlin; 1982 Physikum; 1983 Kunststudium Königliche Akademie der Künste Antwerpen; 1984-90 Kunststudium Meisterschülerin der HdK Berlin; 1993 Medizinstudium klinischer Abschnitt; 1995 1. Staatsexamen Medizin; 1996 Deutscher Kunstpreis der Volks- und Raiffeisenbanken; 1998 Preis des Deutschen Künstlerbundes; 2002 Gastprofessur an der Hochschule für bildende Künste Braunschweig; 2004 Gastprofessur an der Hochschule für bildende Künste Bern, Schweiz.

Ausstellungen in Auswahl:
1995 »erhitzt geschüttelt gelöst« Künstlerhaus Bethanien; »Happyend« Kunsthalle Düsseldorf; 1996 Fine Arts Gallery Moskau; »Cluster Images« 2. Multi-Media Biennale Werkleitz; 1997»Was ist, Kunsthalle Rostock«; 2000 »IFU`s open space« Expo Hannover; 2001 »DNART« Kunsthalle Meran; 2003 »Doublebind, Bethanien Berlin; »Chironex fleckeri Momente in der Schwebe« NGBK Berlin; 2005 »101 Intersex« NGBK Berlin; »der bewegte Beobachter« Biennale Bern.

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits