: ZKM :: Artikel :: Veranstaltungen 06|2005 next_generation Programmablauf
 
 

  

ZKM_Veranstaltungen 06|2005

next_generation
Festival mit Konzerten und Symposium
mit den Elektronischen Studios der Musikhochschulen Deutschlands, der Niederlande und der Schweiz

09.06.-12.06.2005
ZKM

Programmablauf

Do 09.06.2005

17 Uhr: Eröffnungskonzert »Menschine«
[Medientheater]

Konzert des Studios für Elektronische Musik der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart und des ComputerStudio des InMM [Institut für neue Musik und Medien] der Hochschule für Musik Karlsruhe

20 Uhr: »Objektsonate«
[Kubus]

Konzert des Studienganges Musik und Medienkunst der Hochschule der Künste Bern HKB und des Elektronischen Studios der Musik-Akademie der Stadt Basel

^

Fr 10.06.2005

ab 10 Uhr Symposium
[Vortragssaal]

Werkanalysen:
10 Uhr: T. T. Beck, Köln: »Zur elektronischen Realisation von Überhühnern«

10.20 Uhr: A. Fabian, Köln: »RESONACE«

10.45 Uhr: W. Jentzsch, Dresden: »sInteraktiv gesteuerte Realtime-Transformation mit EyeCon«

Studios stellen sich vor:
11.30 Uhr: R. Minard, H.H. Rutz, Weimar:
Aktuelles aus dem Studio für elektroakustische Musik in Weimar: Ausstattung/ Kooperationen/ Forschung

12.15 Uhr: O. Finnendahl, Freiburg:
Mobilität, privater und öffentlicher Raum
Das Studio für Elektronische Musik des Instituts für Neue Musik der Musikhochschule Freiburg

- Pause 13 bis 14 Uhr -

Über die Lehrpläne:
14 Uhr: T. Neuhaus, Essen: »Das ICEM: Der Studiengang 'Integrative Komposition'«

14.45 Uhr: T. A. Troge, Karlsruhe: »Wozu ein Studiengang Musikinformatik - Neue Konzeption der Hochschule für Musik Karlsruhe«

15.30 Uhr: J. Heintz, Bremen/ Hannover: Fragen an die Elektronik

17 Uhr: »Tafelmusik«
[Medientheater]

Konzert des Elektronischen Studios der TU Berlin und des Studios für elektroakustische Musik (SeaM) der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar

20 Uhr: »Resonanzen«
[Kubus]

Konzert des Studio für Elektronische Musik der Musikhochschule »Carl Maria von Weber« Dresden und des Studio für elektronische Musik der Hochschule für Musik Köln

^

Sa 11.06.2005

ab 10 Uhr Symposium
[Vortragssaal]

Studios stellen sich vor:
10 Uhr: D. Teige, Berlin: 50 Jahre Studio der TU Berlin

10.45 Uhr: I. Stepanow und U. Süße, Stuttgart: Das Elektronische Studio, eine Institution von Lehre und Forschung: Zustand und Perspektiven

Über die Lehrpläne:
11.30 Uhr: W. Heiniger , Berlin Objektkompetenz 2. Stufe oder eine mögliche Antwort auf die Frage 'warum muss ich überhaupt wissen, wozu ein XLR Stecker gut ist?'

12.15 Uhr: G. Hajdu und F. Böhme, Hamburg: »Der Masterstudiengang Multimediale Komposition an der MMTH«

- Pause 13 bis 14 Uhr -

13 bis 14 Uhr »Musik für Player Piano«
[Musikbalkon]

Musik zu Kaffee
Hochschule für Musik Freiburg, Institut für Neue Musik, Elektronisches Studio

ab 14 Uhr Symposium: Technik und Wissenschaft

14 Uhr: M. Baalman, Berlin: »WFS-Synthese«

14.45 Uhr: K. Boehmer, Den Haag: »Technik, der neue Akademismus«

15.30 Uhr: D. Weissberg und M. Harenberg, Bern: »Vom mehrfachen und endgültigen Verschwinden der elektronischen Musik«

17 Uhr: »Er, sie und es - gebändigtes Rauschen«
[Medientheater]

Konzert des STEAM - Studio für elektroakustische Musik der HfM "Hanns Eisler" Berlin in Zusammenarbeit mit dem Institut für Neue Musik der UdK Berlin, des Institutes für Sonologie, Königliches Konservatorium, Den Haag und des elektronischen Studios der Musikhochschule Lübeck

20 Uhr: »Mixtour«
[Kubus]

Konzert des Ateliers Neue Musik der Hochschule für Künste Bremen, und der Hochschule für Musik und Theater Hannover

^

So 12.06.2005

9.30 - 11 Uhr: Roundtable aller Studioleiter
[Kubus]

Innovative Studienwege: Was braucht eine sinnvolle Ausbildung im Studio?

11 - 12 Uhr: Panel
[Kubus]

»Metier im Wandel: Komponieren heute«
Teilnehmer: Konrad Boehmer, Institut für Sonologie, Königliches Konservatorium, Den Haag
Ludger Brümmer (ZKM, Leitung Institut für Musik und Akustik)
Gerhard R. Koch (Frankfurter Allgemeine Zeitung)
André Richard (Experimentalstudio der Heinrich Strobel Stiftung des SWR/Freiburg)
Moderation: Achim Heidenreich (ZKM, Institut für Musik und Akustik)

12 Uhr: Abschlusskonzert »Netze, ausgerechnet«
[Medientheater]

Konzert des Masterstudiengang Multimediale Komposition der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und des Instituts für Computermusik und Elektonische Medien der Folkwanghochschule Essen

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits