: ZKM :: Artikel :: Veranstaltungen 06|2005 51:49 "Quantenspiegel"
 
 

  

ZKM_Veranstaltungen 06|2005

51:49 - Alle Macht geht vom Volke aus
Ausstellung

Eröffnung: Fr, 03.06.2005, 19 Uhr, ZKM_Foyer
Ausstellung: 04.06.-14.08.2005
- verlängert bis 03.10.2005 -

ZKM, LH 7, Museumsbalkon, Musikbalkon und Medialounge

»Wahlkabine« :: »Quantenspiegel« ::
»Zentral Kommando Meinungsmassaker«


Quantenspiegel [2005]
Florian Grond, Lasse Scherffig, Hans H. Diebner



Die Installation zeigt Phänomene der Quantenmechanik auf unserer makroskopischen Wahrnehmungsebene. Die Auswirkungen der Unschärferelation machen sich normalerweise nur auf der mikroskopisch-molekularen Ebene bemerkbar. Beispielsweise besagt diese Unschärfe-Beziehung, dass die Messung der Geschwindigkeit von Objekten und deren Orte in einem Widerspruch stehen. Beide Größen können nicht simultan scharf bestimmt werden. Ein Blick in den Quantenspiegel zeigt nun anhand des eigenen Antlitzes diese absurd scheinende Logik. Die Betrachter müssen sich bewegen, um sich im Spiegel zu sehen, können dadurch aber beispielsweise ihre morgentliche Kosmetik kaum noch bewältigen. Die Gesetze der Quantenmechanik liefern für ein Objekt Aufenthaltswahrscheinlichkeiten an mehreren Orten gleichzeitig. Dies führt zu »Geistererscheinungen«, die als Doppelungen und Überlagerungen von Objekten im Quantenspiegel zu sehen sind. Es können auch partielle Informationen über Objekte ins eigene Spiegelbild tunneln, die eigentlich von ganz anderen Orten stammen. Die Unschärfe in unseren täglichen Entscheidungssituationen genügt sicher anderen mathematischen Gesetzen. Phänomenolgisch aber sind sie denen der Quantenmechanik so ähnlich, dass sich viele Sozial- und Politikwissenschaftler immer wieder zu Analogieschlüssen hinreißen lassen.
Der Quantenspiegel möchte auf eine metaphorische Weise diese Entscheidungsunschärfe, die auch in einer Demokratie ehernes Gesetz zu sein scheint, vor Augen führen.

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits