: ZKM :: Artikel :: Veranstaltungen 06|2005 Medien und Kriminalprävention
 
 

  

ZKM_Veranstaltungen 06|2005

Medien und Handlungsdisposition:
Medien und Kriminalprävention
Vortrag und Workshop

Fr, 24.06.2005, 10 Uhr
ZKM_Vortragssaal, Eintritt frei

[=> Programm]
[=> Information in english]

Der Workshop Medien und Kriminalprävention richtet sich insbesondere an Vertreter aus Justiz, Medien, Psychologie und Soziologie. Ausgangspunkt ist der in der Öffentlichkeit verbreitete Eindruck eines mangelnden Normenbewusstseins bei Kindern und Jugendlichen - vor allem die Zunahme von abweichendem Verhalten unter Heranwachsenden.

Bei der Suche nach den Ursachen hierfür wird gerne pauschalisierend auf negative Wirkungen des Medienkonsums verwiesen. Selten wird hingegen der mögliche positive bzw. präventive Einfluss der Medien, insbesondere des Fernsehens, thematisiert. Dieser bislang vernachlässigte Aspekt soll im Rahmen der Veranstaltung diskutiert werden. Um die Reichweite des Themas »Medien und Kriminalprävention« erörtern zu können, steht zum einen der Zusammenhang von medialer und realer Gewalt zur Diskussion. Zum anderen soll anhand von Beispielen aufgezeigt werden, wie Jugenddelinquenz im Bereich des Unterhaltungsfernsehens dargestellt wird und welche Möglichkeiten fiktionale Formate für die Prävention bieten.

Als Teilnehmer konnten unter anderem Dr. Axel Boetticher und Ulrich Hebenstreit, beide Richter am Bundesgerichtshof [1. Strafsenat], gewonnen werden sowie Mario Giordano, Dreh- und Kinderbuchautor, z.B. von »Krimi.de« [2005] auf KI.KA und »Das Experiment« [2001].

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits