: ZKM :: Artikel :: Veranstaltungen 11|04 Musik auf dem 49.
 
 

  

ZKM_Veranstaltungen 11|2004

Musik auf dem 49.:
Jetzt wohin - Eine Reise nach Concord

Konzerte
3 Abende mit Prolog und Epilog zur Erinnerung an Charles Ives im 50. Todesjahr
Do-Sa, 04.-06.11.2004, jeweils um 20 Uhr
ZKM_Kubus

Eintritt EUR 20 (1 Abend), EUR 50 (3 Abende)
Vorverkauf an der ZKM-Infotheke

[-> Information in english]

1. Abend, Do 04.11., 20 Uhr

Prolog :: Eine Collage mit Sprecher, Moderator, Instrumenten und Lautsprecher. Texte von Cooper, Thoreau, Ives, Musik von Schubert, Cowell, Ives, Cage

Recital Charles Ives Klaviersonate Nr. 2
»Concord, Mass., 18401860«
Christian Brückner Sprecher
Manfred Reichert Moderation
Christoph Grund Klavier
Pellegrini-Quartett
Mitglieder des Ensemble 13
Daniel Weissberg Klangdesign
Dieter Krauthausen Klangregie
Konzept Manfred Reichert und Friedrich Hommel

2. Abend, Fr 05.11., 20 Uhr

Begegnungen, transatlantisch
Edgar Varèse Ionisation für 13 Schlagzeuger
John Cage »Seven« / »Freeman Etudes«, Book 1
Antonio Pellegrini Violine Ensemble 13
Varion-Schlagzeugensemble, Franz Lang
Manfred Reichert Moderation

3. Abend, Sa 06.11., 20 Uhr

Recital Henry Cowell »United Quartet«
Charles Ives Streichquartett Nr. 2

Prolog als Epilog
Programm und Mitwirkende siehe 1. Abend

Concord: idyllische Kleinstadt in Massachusetts, Wiege der Amerikanischen Revolution und eine der Pflanzstätten spezifisch amerikanischer künstlerischer Radikaldemokratie. Hier wirkten der Schriftsteller James Fenimore Cooper sowie Dichter- Philosoph Henry David Thoreau und andere Intellektuelle. Von hier aus ging und geht noch immer »die Mahnung an jeden denkenden Menschen, zu wählen zwischen Bequemlichkeit und Wahrhaftigkeit«, um es mit den Worten des Komponisten Charles Ives zu sagen, dessen Namen die Musikwelt auch im 50. Todesjahr immer noch nur zögernd unter den ganz Großen der Geschichte Neuer Musik nennt.
Seit einigen Jahren leistet die Veranstaltungsreihe »Musik auf dem 49.« (Gesamtkonzept Manfred Reichert) Beiträge zur Diskussion des hegemonialen Anspruches der westlichen, und vor allem der amerikanischen Welt zur Etablierung und Ausbreitung einer politisch-zivilisatorischen Weltkultur. »Jetzt wohin Eine Reise nach Concord« stellt Fragen zur »transatlantischen Beziehung«.

Gefördert durch das Kulturreferat der Stadt Karlsruhe, das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und die Kulturstiftung des Bundes

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits