: ZKM :: Artikel :: Veranstaltungen 03|2004 Film: Derrida
 
 

  

ZKM_Veranstaltungen:

Derrida
Ein Film von Kirby Dick und Amy Ziering Kofmann [USA 2002, 85min.,Originalton mit englischen Untertiteln]

Mi 03.03.2004

ZKM_Medientheater | 20 Uhr | 4,50/2,50

Zwei Amerikaner, die Derrida-Schülerin Amy Ziering Kofmann und der Dokumentarfilmer Kirby Dick, verfolgen den französischen Philosophen und bildscheuen »Vater der Dekonstruktion« auf seinen Reisen. Sie stellen Fragen zu Leben, Philosophie und geben Einblick in den Alltag des Denkers. Ähnlich der dekonstruktivistischen Vorgehensweise setzt die Dokumentation bei Detailbeobachtungen an Haaren, Händen und Augen.
Verknüpft werden diese Dokumente mit Zitaten aus Diskussionen, Vorträgen und Texten. Der Film gibt keine Intimitäten preis, sondern zeigt, wie sich ein großer Philosoph seine Neugierde bis ins Alter bewahrt. Derrida bringt sich in diese Art der Filmbiographie ein, die Theorie zu erkennen versucht und deren Ziel es ist, die Person Derrida möglichst authentisch zu vermitteln. Dazu gehört auch, dass der Philosoph sich mitunter verweigert.

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits