: ZKM :: Artikel :: Projekte | Scalex
 
 




 

Virtuelle Ausstellung im ZKM Medienmuseum

EU Projekt »Scalex« im ZKM, April 2001 - Juni 2004

- Realisierung eines multimedialen Ausstellungsguides mit PDA's
  und Computerterminals im ZKM Medienmuseum -

Als zusätzliches Erlebnisangebot für einen Besuch im ZKM wird es ab dem 31. März 2004 für einen Monat lang eine Multimedia –Tour durch das Medienmuseum geben:
Anders als bei geläufigen Audio-Guides bietet das ZKM ein neuentwickeltes System, mit dem jeder Besucher frei wählbare Informationen zu ausgewählten Kunstwerken auf einem mobilen Handcomputer abrufen kann. Die Informationen bestehen aus Videos, gesprochenen Erklärungen, Fotos und Texten zu mehr als nur den im Medienmuseum ausgestellten Arbeiten. Alle Inhalte liegen in einer Lang- und Kurzversion vor. So kann jeder Besucher selbst entscheiden, wieviel Informationen er oder sie erhalten will, je nach dem wieviel Zeit man in der Ausstellung verbringen möchte. Ein Ausstellungsbesuch kann durch diese virtuelle Tour individueller, vielfältiger und interessanter gestaltet werden. Die Tour enthält auch speziell für Schulkinder aufbereitete Einführungen in die Medienkunst und ihre Werke.

Ab 31.03.2004, täglich zu den Öffnungszeiten des ZKM | Medienmuseums

Scalex ist eine interaktive Toolbox für Museen und Ausstellungsgestalter, die Bedürfnisse von Anwendern und spezielle inhaltliche Ansprüche für individuelle Besuchergruppen berücksichtigt. Scalex - Scalable Exhibition Server - ist ein Applikationsserver, der die Möglichkeit bietet, digitale Inhalte in Ausstellungen, Museen oder auch Bildungseinrichtungen zu präsentieren, reale Ausstellungsobjekte mit digitalen Medien zu verknüpfen oder auch rein digitale Ausstellungen zu gestalten. Das Scalex-System führt den Besucher je nach persönlichem Interessenschwerpunkt [Benutzerprofile] durch eine Ausstellung und ermöglicht einen interaktiven Zugang zu den Inhalten.

Die Testphase des multimedialen Ausstellungsguides im April 2004 ist Teil des durch die Europäische Union geförderten Projektes Scalex und wird von 12 europäische Institutionen, Museen, akademischen Instituten, Zentren der Kunst mit neuen Medien und Softwareentwickler zusammen entwickelt. Neben dem ZKM arbeiten folgende europäische Institutionen an dem Projekt, Technisches Museum Wien, Fachhochschule Joanneumm Graz, Universität Linz - Abt. Business Information Systems, Joanneum Research Graz, Lost Boys Business Solutions B.V. Amsterdam, adm o.kipcak & partner gmbh Graz, AEC Ars Electronica Center Linz Museumsgesellschaft mbH, C3 Center for Culture & Communication Budapest, Národní Technické Muzeum Prag, FWU Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht sowie die Universiteit van Amsterdam.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Projektwebsite: http://www.scalex.info


EU Projekt Scalex im ZKM April 2001 - Juni 2004

Projekt Management: Anke Hoffmann
Projekt Supervision: Sabine Himmelsbach

Autoren: Alicia Solzbacher, Anke Hoffmann, Jörg Leupold, Evelyn Edtmaier, Thomas Zandegiacomo
Video- und Audioschnitt: Johannes Wagner, Christina Zartmann
Sprecher: Anke Hoffmann, Ulrike Havemann, Irina Koutoudis, Ulrike Keck, Petra Kaiser, Andreas Kratky

Technische Implementation und Support im Medienmuseum: Dirk Heesakker, Martin Häberle, Arne Gräßer
Technischer Support Produktion: Bernhard Sturm, Johannes Grossmann, Thomas Saur

Mit Dank an Jürgen Enge und Carmen Beckenbach

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits