: ZKM :: Artikel :: Videoessay | Biographien
 
 

  

Videoessay_Biographien

Ursula Biemann|Johan Grimonprez|Klaus Maeck|Olivera Milos-Todorovic|Eléonore de Montesquiou|Keith Sonnier

Ursula Biemann

*1955
lebt und arbeitet in Zürich [CH]

1980-81 studierte an der School of the Museum of Fine Arts, Boston [USA]
1983-84 Instituto de Bellas Artes, San Miguel [MEX]
1984-86 School of Visual Arts, New York, Bachelor of Fine Arts mit Auszeichnung
1987-88 Whitney Independent Study Program, New York
1994-97 Geschäftsleiterin der Shedhalle Zürich
1997-98 Kuratorin Shedhalle Zürich
1998-99 Gastdozentin am école supérieure d´art visuel in Genf [CH]
1999-2002 Gastdozentin Theoriepool Höhere Schule für Gestaltung und Kunst in Zürich
2000 Gastdozentin Internationale Frauenuniversität Hannover/ Hamburg [D]
Seit 2001 Wissenschaftliche Mitarbeiterin Institut für Theorie der Gestaltung und Kunst, HGKZ Zürich.

Ursula Biemanns künstlerische und kuratorische Projekte beschäftigen sich mit Geschlechterfragen und aktuellen Veränderungen bezüglich Migration, Freihandelszonen, Grenzen sowie Kommunikation.

^

Johan Grimonprez

*1962
lebt und arbeitet in Belgien

Bis 1992 Studium an der Academy of Fine Arts in Gent [Belgien] und an der School of Visual Arts in New York [USA]
1993 Whitney Independent Study Program, New York, USA
1995 Postgraduierten Diplom, Jan van Eyck Academy, Maastricht [Niederlande]

Einzelausstellungen [Auswahl]

1994: 'It will be all right if you come again, only next time don't bring any gear except a tea kettle', Paleis voor Schone Kunsten, Brüssel, Belgien
1994: 'It will be all right if you come again, only next time don't bring any gear except a tea kettle', Jan Van Eyck Akademie Galerie, Maastricht, Niederlande
1997 mit Herman Asselberghs: 'Prends Garde! A jouer au fantôme onle devient', Centre Georges Pompidou, Paris . Frankreich
1998 '... we must be over the rainbow!', Centro Galego de Arte Contemporánea [CGAC], Santiago de Compostella, Spanien
1999 Interarchiv, Kunstraum der Universität Lüneberg, Lüneberg
2000 Gojim 5.1: 'Lost Nation, a library', Forum Stadtpark, Graz, Österreich

Grimonprez Filme wurden auf internationalen Festivals und in zahlreichen Gruppenausstellungen präsentiert.

^

Klaus Maeck

Seit den 70er Jahren schreibt Klaus Maeck journalistische und literarische Beiträge für Fanzines und Magazine [u.a. »Twen«, "Sounds«, »Tango«, »Rock Session«, »Gasolin 23«, »Anders Reisen]. Von 1985-1990 organisierte er Readings und Events mit Hubert Selby, Henry Rollins, Billy Childish, W.S.Burroughs, Timothy Leary, Kathy Acker, G.P.Orridge und anderen. Seit 1988 ist als Geschäftsführer der Freibank Musikverlage tätig und er vertritt die Band »Einstürzende Neubauten«. Nebenbei erschienen literarische Texte in der Frankfurter Rundschau, Jungen Welt, Hamburger Rundschau und weiteren Zeitschriften.

Filme [Auswahl]

1979 Amok [Super8, 15 min. / Regie, Produktion]
1980 ...denn sie wissen nicht was sie tun sollen... [Super8, 10 min. / Regie, Produktion]
1982 Abwärts [Videoclip 4 min. / Regie, Produktion]
1986 Totes Geld [16mm, 90 min., TV film / Produktionsleitung]
1990 Kastrierte Philosophen, King Rocko Schamoni, Pig [Videoclips / Regie]
1991 W.S.Burroughs: Commissioner of Sewers [Video, 60 min. / Regie, Co- Produktion / seit Dez. 2003 als DVD erhältlich]
1993 Einstürzende Neubauten: Liebeslieder [TV + Video, 45 bzw. 100 min. / Co-Regie]
1996 Einstürzende Neubauten: Ende Neu [Produktion des CD-ROM-Teils für CD+]
1997/8 Niños Con Bombas: Skreamska / Lee Mi Poesia [2 Videoclips / Regie, Kamera]
1999 Thee Majesty [TV-Feature über Genesis P.Orridge in "Tracks«, Arte TV]

^

Olivera Milos-Todorovic

*1961
lebt und arbeitet in Belgrad

Olivera Milos-Todorovic arbeitete 13 Jahre als Journalistin für Radio »studio b« in Belgrad. Seither hat sie einige Filme und unabhängige Serien [u.a. »visuel« und »cyber«] für »studio b" und den unabhängigen Sender »b92« produziert.

Filme [Auswahl]

1992 the laeathers
1993 joe fraiser and 49 poems
1994 shock is spreading
1995 1:1 as visitors
1992 from the road to impossible
1998 vampasan
1999 coo-coo-cacaacho

^

Eléonore de Montesquiou

*1970
lebt und arbeitet in Berlin

Einzelausstellungen [Auswahl]

2004 wenn alles bliebe so wie bisher, Galerie J. Wellerdiek, Berlin
2003 la putain et la maman, Hors Champ, Strasbourg
2003 Am sofa, performance avec Victor Kégli, galerie Pankow, Berlin
2002 L'Entrée - Le Bon Marché Rive Gauche, Paris
2002 je pleurerai des larmes de sang, Galerie Juliane Wellerdiek, Berlin, 18.Ausstellung der Ausstellung
2002 La tournée, Palais de Tokyo, Paris
2002 Kunstihoone Galerii, Tallinn, Estland : Minu maja on minu maa
2001 Checks and balances mit Katrin Jaquet, Helle Zelle, Kiel

Gruppenausstellungen / Festivals [Auswahl]

2003 Hors-Circuit, Podewill, Berlin
2003 16 ème Instants Vidéo, Manosque
2003 Cinéfrac, projections par ArtTV / FRAC Aquitaine
2003 Le Parvis, Ibos
2003 idéal#6 Espace Croisé, Roubaix
2002 Festival Video, Ebensee, Österreich
2002 Festival Dokumentar Filmen, Pärnu, Estland
2001 Ik[h]éa, Tohu Bohu, Paris, Marseille
2001 Histoires d'elles, Galerie Zürcher, Paris
2000 Street Project cur.: Jota Castro, Aachen
2000 WASE, Börseneinführung von Helga Thorsdóttir, Paris, Reykjavik
2000 Maisons, portraits singuliers, CAUE, Sceaux
1999 Mariage: une histoire cousue de fil blanc, Galliéra Museum, Paris

^

Keith Sonnier

*1941
Lebt und arbeitet in New York, USA

Einzelausstellungen [Auswahl]

1968 Galerie Rolf Ricke, Köln
1970 Stedelijk van Abbemuseum, Eindhoven
1971 Museum of Modern Art, New York, USA
1972 Leo Castelli Gallery, New York, USA
1973 Kitchen, New York, USA
1979 Musee National díArt Moderne, Paris, Frankreich
1988 The Chrysler Museum, Norfolk, USA
1989 National Gallery, Washington, USA
1990 Museum Abteiberg Mönchengladbach
1993 Sprengel Museum, Hannover

Gruppenausstellungen [Auswahl]

1969 »When Attitudes Become Form« Kunsthalle Bern, Schweiz
1970 »Information«, The Whitney Museum of American Art, New York, USA
1972 »36th Venice Biennial«, Vendedig, Italien
"Documenta 5«, Museum Fridericianum, Kassel
1973 The Whitney Museum of American Art, New York, USA
1975 »American Directions, 1945-75«, Musee díArt Moderne de la Ville de Paris, Paris, Frankreich
1981 »Drawing Distinctions: American Drawings of the Seventies«, Louisiana Museum of Modern Art, Humlebaek, Dänemark
1982 »40th Venice Biennale«; Venedig, Italien
1989 »Einleuchten«, Deichtorhallen, Hamburg

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits