: ZKM :: Artikel :: KUNSTWERK ERDE Begleitprogramm Vortragsreihe
 
 

  

ZKM_Ausstellungen - Begleitprogramm

KUNSTWERK ERDE

Blick von oben auf Gletscher, Wüsten, Kraterlöcher

Ausstellungsdauer: 20.09. - 12.10.2003
Ausstellungseröffnung: Freitag, 19.09.2003, 20 Uhr

Vortragsreihe im ZKM_Vortragssaal und ZKM_Medientheater:

Mittwoch 24.09.2003
19.00 Uhr, ZKM_Vortragssaal

Dr. rer. nat. Manuel Seeger, Diplom-Geoökologe
[Fach Physische Geographie, Universität Trier]:

»Messungen von Vegetations- und Oberflächenveränderungen mittels Heißluftballons«
Dr. Manuel Seeger berichtet über die Erosionsforschung mit großmassstäbigen Luftbildern aus einem ferngesteuerten Heißluftballon. Mit Hilfe dieser Luftaufnahmen wird die Vegetationsentwicklung während kurzer Zeiträume sowie auch die Entstehung und Entwicklung von linearen Erosionsformen in verschiedenen Klimazonen erfasst.

Mittwoch, 01.10.2003
19.00 Uhr, ZKM_Medientheater

Prof. Dr. Herbert Fischer
[Institut für Meteorologie und Klimaforschung, Bereich Atmosphärische Spurengase und Fernerkundung, Forschungszentrum Karlsruhe]:

»Ozonloch in der Zukunft - Nutzen des Umweltsatelliten ENVISAT«
Die Wissenschaftler können zwar das Entstehen des Ozonlochs heute erklären, aber sie sind noch nicht in der Lage, die Entwicklung des atmosphärischen Ozonabbaus für die kommenden Jahrzehnte vorher zu sagen. Auf dem europäischen Satelliten ENVISAT sind Messgeräte installiert, die eine Reihe von Spurengasen in der Atmosphäre messen. Im Vortrag wird erläutert, wie diese Messungen zu einem besseren Verständnis der atmosphärischen Vorgänge beitragen und damit die Vorhersage der Ozonschicht verbessert werden kann.

Mittwoch, 08.10.2003
19.00 Uhr, ZKM_Medientheater

Dipl.-Meteorologe Folke-Sören Olesen
[Institut für Meteorologie und Klimaforschung, Bereich Atmosphärische Spurengase und Fernerkundung, Forschungszentrum Karlsruhe]:

»Von oben sieht man mehr Satelliten in der Umweltforschung«
Allen Satellitenbildern liegen umfangreiche Messungen zugrunde. Dipl-Met. Folke-S. Olesen bringt Beispiele für die Auswertung und Anwendung aus der aktuellen Forschung, erklärt wie Satellitensysteme für die Erderkundung eingesetzt werden und zeigt einen aus Satellitenmessungen entstandenen - Kurzfilm über das Wettergeschehen.

Das Rahmenprogramm ist ab Anfang September über die Stabsabteilung Öffentlichkeitsarbeit des Forschungszentrums erhältlich.

Ansprechpartner für weitere Informationen sowie Anfragen zu Sonderführungen:

Forschungszentrum Karlsruhe
Dr. Joachim Hoffmann
Öffentlichkeitsarbeit
Postfach 3640
76021 Karlsruhe
Tel. 07247/82 2860
e-Mail:
joachim.hoffmann@oea.fzk.de

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits