: ZKM :: Artikel :: Veranstaltungen 05-06/2003 von Randow
 
 

  

ZKM_Veranstaltungen

Verleihung des European Sciene Writers Award an

Gero von Randow

- mit anschließender Podiumsdiskussion -

13. Juni 2003

ZKM_Medientheater, 16.30 bis 19 Uhr, Eintritt frei

Die Euroscience-Stiftung zur Förderung der europäischen Wissenschaften und Kulturen verleiht zum zweiten Mal den »European Science Writers Award«. Sie ehrt mit diesem Preis Gero von Randow, Ressortleiter Wissenschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Die Stiftung mit Sitz in Hannover, die sich die finanzielle Unterstützung internationaler Förderung Europäischer Wissenschaft und Kultur zum Ziel gesetzt hat, honoriert damit von Randows besondere Leistungen als Vermittler zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit.

° Programmablauf ::

Einführung und Moderation ::
Dr. Wilhelm Krull [Generalsekretär der VolkswagenStiftung und Vorsitzender des Stiftungsrates der Euroscience-Stiftung]

Laudatio ::
Dr. Philip Campbell [erster Preisträger des »European Science Writers Awards« und Chefredakteur der zeitschrift »Nature«]

Vortrag ::
Gero von Randow :: »Über die Risiken des Wissenschaftsjournalismus«

Podiumsdiskussion ::
In Anlehnung an den jüngsten Roman Michael Crichtons [»Beute/Prey«] wird sich dieses Forum mit der Frage »Von 'Dolly' bis 'Beute' wie erklärungsbedürftig ist Wissenschaft?« auseinandersetzen.
Teilnehmer :: Prof. Dr. Claude Kordon [Institut de la Santé et Recherche Medicale (INSERM), Paris], Dr. Carl Johan Sundberg [Karolinska Institut, Stockholm], Dr. Philip Campbell, Gero von Randow und Dr. Wilhelm Krull.

[Die Veranstaltung wird simultan deutsch/englisch übersetzt.]

Gero von Randow
wurde 1953 in Hamburg geboren, er studierte Jura, engagierte sich anschließend in sozialen und politischen Bewegungen und arbeitete als freier Journalist.
1992 verstärkte er das Wissenschaftsressort der ZEIT, später deren Politikressort. 2001 wechselte er zur Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Ab Herbst 2003 wird er im Politikressort der ZEIT den Verbindungen von Forschung, Gesellschaft und Politik nachgehen. Er schrieb mehrere populärwissenschaftliche Bücher, unter anderem über Mathematik und Robotik.

Die Euroscience-Stiftung
wurde im Jahr 2000 als rechtsfähige Stiftung bürgerlichen Rechts mit Sitz in Hannover gegründet. Stiftungszweck ist die Förderung der europäischen Wissenschaften und Kulturen; dies erfolgt im Wesentlichen durch die Verleihung von Preisen wie dem »European Science Writers Award« und die Unterstützung von Workshops. Die Stiftung ist auch Euroscience eng verbunden, der europäischen Vereinigung zur grenzüberschreitenden Förderung der Wissenschaften mit Sitz in Strasbourg.

[Die Veranstaltung folgt dem »Dialogforum Nanotechnik«, die im ZKM begleitend zu der aktuellen Sonderausstellung »science + fiction« am 13.06.2003 von 10 - 16 Uhr stattfindet.]

Softlink: 1214

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits