: ZKM :: Artikel :: IMKP 2003 | Wettbewerbsbedingungen
 
 

  

\\internationaler\medien\kunst\preis 2003

»Konstruiertes Leben: Szenarien der Fiktion zwischen Computergames, Cyber-Sex, Nanobytes, Robotic Arts«

Wettbewerb | Hintergrund | Ausstellung | Die Preisträger | Die 50 Besten | Programm | Ausschreibung | Bildauswahl

Thema \\
Kriterien für die Vergabe der Preise sind die künstlerische Qualität, die eigenständige Bild- und Tonsprache, die Originalität und Kreativität in der medienspezifischen Umsetzung sowie die Verarbeitung des Themas »Konstruiertes Leben: Szenarien der Fiktion zwischen Computergames, Cyber-Sex, Nanobytes, Robotic Arts«.

Einreichung \\
Jeder Teilnehmer darf für den Wettbewerb höchstens zwei Arbeiten einreichen. Die Länge der Videobeiträge soll 15 Minuten nicht überschreiten. Bereits für einen der bisherigen Wettbewerbe des Videokunstpreises oder Medienkunstpreises nominierte Werke sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Die eingereichten Beiträge dürfen keinen werblichen Inhalt haben. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Arbeitnehmer der Veranstalter. Die Teilnahme ist kostenlos.

Videobeiträge sind in Form sendefähiger Bänder einzureichen [PAL: Beta SP, Mini-DV, S-VHS; NTSC: nur auf Beta SP]. Zur Sichtung können auch VHS Kopien PAL/NTSC eingesendet werden. Bei multimedialen Arbeiten sind die Plattform [CD-ROM:PC/MAC] und die Konfiguration anzugeben. Bei Internetprojekten ist eine genaue technische Spezifikation, bei Installationen eine Video-Dokumentation mitzuliefern. Bitte bei Versand aus dem Ausland den Wert mit maximal EUR 20 angeben, da sonst Zollgebühren anfallen.

Jury \\
Eine Vorjury der Veranstalter wählt aus den Einreichungen höchstens 50 Arbeiten aus, die für den \\internationalen\medien\kunstpreis 2003 nominiert und gesendet werden. Alle Nominierungen werden in einem Katalog und im Internet publiziert. Eine unabhängige Fachjury vergibt drei Preise. Die Abstimmung erfolgt mit einfacher Stimmenmehrheit. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Rechteeinräumung \\
Alle nominierten Beiträge werden in den Dritten Programmen der ARD, im Schweizer Fernsehen DRS und auf ARTE jeweils einmalig gesendet sowie ganz oder teilweise in 3sat wiederholt. Jeder Wettbewerbsteilnehmer überträgt hierfür alle erforderlichen Rechte [Sende-, Verbreitungs- und Archivierungsrecht, Recht zur Verwendung von 1-minütigen Ausschnitten zu Informations-, Vorberichts- und Werbezwecken sowie zur ausschnittweisen Verwendung in digitalen Diensten wie etwa dem Internet, CD-ROM etc.] und stellt den SWR und das ZKM von allen eventuellen Ansprüchen Dritter frei. Die Ausstrahlung der nominierten Beiträge wird pauschal mit EUR 1200 abgegolten. Alle Beiträge werden ausschließlich im Zusammenhang dieses Wettbewerbs gesendet. Jede außerrundfunkmäßige Nutzung bedarf einer gesonderten Vereinbarung.

Bei den Siegerbeiträgen ist mit dem Preisgeld die Wiederholung in den Dritten Programmen der ARD, in SF DRS, auf ARTE sowie in 3sat und ARD Digital abgegolten. Die Künstler übertragen insofern die erforderlichen Rechte.

Vorführung Archivierung \\
Die Nominierungen dürfen von den Veranstaltern zu Vorführzwecken nichtgewerblicher Art [z.B. Festivals] verwendet werden. Die Preisträger werden zusätzlich in die Sammlung der Mediathek des ZKM aufgenommen. Dieses Recht ist mit der Prämierung/Honorierung abgegolten.

Anmeldeschluss\\
1. April 2003
Es gilt das Datum des Poststempels.

ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe
Lorenzstr. 19, D- 76135 Karlsruhe

Mit dem Beitrag ist das vollständig ausgefüllte Anmeldeformular einzureichen. Jeder Beitrag muss mit dem Namen des Teilnehmers, dem Titel und den üblichen technischen Angaben versehen sein.

Unterschrift \\
Mit der Teilnahme am \\internationalen\medien\kunstpreis 2003 werden die Wettbewerbsbedingungen akzeptiert.

- > Wettbewerbsbedingungen/Anmeldeformular : .pdf

^

© 2014 ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe :: Impressum/Web Site Credits